Zusammenarbeit
Büne Hubers Bilder und Texte schmücken Zug der Südostbahn

«Gurten» heisst der Zug, den Büne Huber für die Südostbahn AG gestaltet hat. Die Bilder und Songtexte des Frontmanns von «Patent Ochsner» sollen Reisende zu Gesprächen anregen.

Drucken
Teilen
Büne Huber vor seinen Bildern und Texten, die er eigens für die Südostbahn kreiert hat.

Büne Huber vor seinen Bildern und Texten, die er eigens für die Südostbahn kreiert hat.

SOB

«W. Nuss vo Bümpliz», «Scharlachrot», oder «Gummiboum» – das sind nur einige der Hits, die Büne Huber in den vergangenen drei Jahrzehnten für «Patent Ochsner» gedichtet hat. Doch der Sänger und Kopf der Berner Mundartband ist auch Maler und Zeichner. Dabei versteht er sich keineswegs als Musiker, der nebenbei ein wenig malt. «Ich pflege keine Monokultur, ich pflege die Vielfelderwirtschaft», sagte Huber in einem Interview zur «Schweiz am Wochenende» vor vier Jahren. «Sprache, Musik und Malerei sprechen unterschiedlich Regionen meiner Seele an.»

Nun kann man seine Werke auch beim Pendeln bestaunen. Die Schweizerischen Südostbahn AG (SOB) hat am Donnerstag am Bahnhof Glarus einen Zug vorgestellt, in dem Bilder und Songtexte des Künstlers zu sehen sein werden. Huber sei aufgefallen, dass heutzutage in den öffentlichen Verkehrsmitteln Gespräche unter Fremden seltener geworden seien. «Die Bilder, allesamt Miniaturen oder Kürzestgeschichten, sollten die fehlenden Gespräche ersetzen oder zu neuen anregen», lässt sich der Frontmann in einer Mitteilung zitieren.

Zu seiner Jungfernfahrt kommt der Zug namens «Gurten» erstmals am «Sound of Glarus» (26.-28. August), um die Gäste nach Konzertende nach Ziegelbrücke, Rapperswil und Pfäffikon SZ zu transportieren. Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember verkehrt der Zug auf den S-Bahn-Linien der SOB in der Ost- und Zentralschweiz. Danach wird er in Zusammenarbeit mit der SBB auch auf der Interregio-Linie 35 «Aare Linth» zwischen Bern, Olten, Zürich und Chur eingesetzt. (dpo)

Aktuelle Nachrichten