Ukraine-Krieg
Umfrage: Mehrheit der Bevölkerung für Importstopp von russischem Gas

Zwei Drittel der Bevölkerung will gemäss einer Umfrage auf russisches Gas verzichten, selbst wenn die Preise stiegen. Einige Befragten zeigen sich auch bereit, ihren Energieverbrauch zu reduzieren.

Drucken
Die Mehrheit der Bevölkerung hierzulande ist bereit, auf russisches Gas zu verzichten, wie eine Umfrage zeigt. (Symbolbild)

Die Mehrheit der Bevölkerung hierzulande ist bereit, auf russisches Gas zu verzichten, wie eine Umfrage zeigt. (Symbolbild)

Keystone

Die EU-Staaten beraten derzeit an einem Gipfeltreffen über eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland. Diskutiert wird auch ein Importstopp für russisches Gas und Öl. Gas macht 14 Prozent des schweizerischen Energieverbrauchs aus, die Hälfte davon kommt aus Russland, wenn auch indirekt über Länder wie Deutschland.

Eine am Freitag veröffentlichte repräsentative Umfrage von Tamedia und «20 Minuten» zeigt nun: 68 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer befürworten einen Verzicht auf russisches Gas – auch wenn deswegen die Energiepreise steigen würden. Ein Drittel der Befragten hat zudem angegeben, den eigenen Energieverbrauch bereits gesenkt zu haben. Ein weiteres Viertel will sich künftig mehr einschränken. Lediglich für gut einen Drittel der Umfrageteilnehmer kommt das nicht in Frage, wie die Tamedia-Zeitungen und «20 Minuten» berichten.

An der Onlineumfrage zwischen dem 16. und 18. März haben 12’437 Personen teilgenommen. (dpo)

Aktuelle Nachrichten