Coronavirus
Oberster Gesundheitsdirektor rechnet mit weiteren Massnahmen in den Kantonen

Ausgeweitete Zertifikatspflicht und Maskenpflicht an Schulen: Lukas Engelberger, Präsident der Gesundheitsdirektoren, rechnet in Kürze mit weiteren Massnahmen, um das Coronavirus zu stoppen.

Drucken
GDK-Präsident Lukas Engelberger rechnet «in Kürze» mit weiteren Massnahmen.

GDK-Präsident Lukas Engelberger rechnet «in Kürze» mit weiteren Massnahmen.

Keystone

Die Situation werde mit jedem Tag, an dem die Fallzahlen weiter steigen, schwieriger. Das sagt Lukas Engelberger, Präsident der Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK) am Montag in einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger». «Heute gehe ich darum davon aus, dass es in Kürze weitere Massnahmen geben wird – zunächst auf kantonaler Ebene.»

Konkret denkt er etwa eine ausgedehnte Zertifikatspflicht, beispielsweise für Besuchende und Mitarbeitende in Pflegeheimen oder Spitälern. «Auch die Wiedereinführung der Maskenpflicht ist rasch möglich – etwa an 3-G-Anlässen oder in den Schulen.»

Als Erstes seien die Kantone aufgerufen, ihren Spielraum zu nutzen. Dieser sei zwar limitiert, aber sie müssten es versuchen. «Wenn man dann sieht, dass das nicht reicht, müsste der Bundesrat wieder aktiv werden.» Er höre von mehreren Kantonen, dass sie schärfere Massnahmen diskutieren, habe aber keinen systematischen Überblick. (abi)

Aktuelle Nachrichten