Persönlich
Eine andere Welt

Urs Byland
Urs Byland
Merken
Drucken
Teilen
Es schneit. (Symbolbild)

Es schneit. (Symbolbild)

KEYSTONE/AP/MICHAEL PROBST

Die Nachbarin ist schon Stunden früher aufgestanden als er. Wahrscheinlich war es tiefste Nacht, als sie sich zur Arbeit aufmachte. Sie ist zweimal um ihren blauen Alfa-Romeo gestapft, dann nochmals ins Haus und wieder zurück zum Auto, eingestiegen und abgefahren. Er kann es sehen. Hat sie etwas vergessen?

Hannelore nimmt ausnahmsweise den Bus. Ungewohnt für die 76-Jährige. Sie fährt meistens mit dem E-Bike. Das mit dem Fairticket will auf die Schnelle nicht richtig klappen, und im Bus merkt sie an den Blicken der anderen Fahrgäste, dass etwas nicht stimmt. Dann zieht auch sie eine Maske an.

Auf der anderen Strassenseite steht ein Mann an die Eingangstüre des Mehrfamilienhauses gelehnt. In der Hand hält er eine Tasse Kaffee. Ab und zu nimmt er einen Schluck Kaffee. In eine dicke Daunenjacke gehüllt beobachtet er an diesem Morgen das Geschehen, nichtrauchend. Eigentlich passiert nichts. Autos fahren vorbei. Selten ein Radfahrer, der sich seinen Weg bahnt. Was er wohl beobachten mag? Eine andere Welt?

Auf dem Parkplatz steigt ein Mann in sein Fahrzeug, kurvt umher und malt kunstvoll eine Acht auf den Platz.

Es schneit. Schnee.

urs.byland@chmedia.ch