Winterthur

Zwei Schweizer (21, 22) bedrohen mehrere Passanten mit Waffe

Die Täter bedrohten Passanten mit einer Faustfeuerwaffe. (Symbolbild)

Die Täter bedrohten Passanten mit einer Faustfeuerwaffe. (Symbolbild)

Die Winterthurer Stadtpolizei hat ein kriminelles Duo aus dem Verkehr gezogen, das mehrmals Passanten ausrauben wollte. Es handelt sich um zwei Schweizer im Alter von 21 und 22 Jahren, die ihre Opfer mit einer Waffe bedrohten.

Der Stadtpolizei wurden zwei Raubversuche in der Nähe des Hauptbahnhofes gemeldet. Beide Male erbeuteten die Täter jedoch nichts. Wenig später entdeckte eine Patrouille zwei verdächtige Personen in Wallrüti, Oberwinterthur. Die beiden seien sofort weggerannt, als sie die Polizisten sahen.

Ihr Fluchtversuch endete jedoch nach wenigen Metern. Die Polizisten holten sie ein und verhafteten sie. Die Waffe sei in der Nähe gefunden worden, teilte die Stadtpolizei am Mittwoch mit.

Aktuelle Polizeibilder: 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1