Zürich
Standesamt hat viel zu tun an Schnapszahl-Daten

Am 2.2.2022 und am 22.2.2022 herrscht Hochbetrieb auf dem Zivilstandsamt der Stadt Zürich. Die meisten Termine für Trauungen sind wegen der Schnapszahl-Daten ausgebucht.

Drucken
Die Termine für den 22. Februar sind schon länger komplett ausgebucht. (Symbolbild)

Die Termine für den 22. Februar sind schon länger komplett ausgebucht. (Symbolbild)

Sandra Ardizzone

Je zehn klassische Trauungen mit Zeremonie im Trauzimmer würden an den beiden bevorstehenden Schnapszahl-Daten durchgeführt, wie eine Sprecherin des Stadtzürcher Präsidialdepartementes auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitteilte.

An beiden Daten würden auch weitere Trauungen ohne Zeremonie in einem anderen Raum durchgeführt. Am 22. Februar sei das Zivilstandsamt vollständig ausgebucht, am 2. Februar seien noch wenige Termine für Trauungen ohne Zeremonie frei.

Auch in Winterthur ist die Nachfrage nach Trauungen an den beiden besonderen Daten gross. Der 22. Februar sei «schon länger komplett ausgebucht», wie der Leiter des dortigen Zivilstandsamts gegenüber dem «Landboten» sagte. Für den 2. Februar seien noch Termine frei. (sda)

Aktuelle Nachrichten