Zürich

Zu oft überfallen: Zürcher Kantonalbank macht Filiale an Langstrasse dicht

Die betroffene Filiale wird auf Ende 2014 geschlossen werden und durch einen Selbstbedienungsbereich ersetzt.

Die betroffene Filiale wird auf Ende 2014 geschlossen werden und durch einen Selbstbedienungsbereich ersetzt.

Die Zürcher Kantonalbank wird nach der Schliessung der Filiale an der Langstrasse nur noch Automaten aufstellen. Noch im Oktober gelang es unbekannten Bankräubern, mit mehreren Hundertausend Franken zu entkommen.

Die ZKB zieht einen Schlussstrich unter die Filiale Aussersihl. Obwohl die Bank offiziell auf «veränderte Kundenbedürfnisse» reagiert, teilte Mediensprecher Igor Moser dem «Tages-Anzeiger» mit, dass die Überfälle die für das vierte Quartal 2014 angesetzte Schliessung der Filiale durchaus «beschleunigt» hätten. Als primären Grund nannte Moser jedoch die starke Nutzungssteigerung der Onlinekanäle und eine Veränderung des Bargeldgeschäfts. Mittlerweile werden etwa 80 Prozent der Bezüge über Automaten abgewickelt.

In Zukunft «Sichere Atmosphäre» für die Kunden

Nach dem Umbau will die ZKB an der Ecke Lang- und Kanzleistrasse statt Schalter einen Selbstbedienungsbereich betreiben, der eine «sichere Atmosphäre» bieten soll und rund um die Uhr offen sein wird. Es bleibt unklar, inwiefern der Fokus auf Sicherheit mit der überfallgeplagten Vergangenheit der Filiale zusammenhängt. Alleine im vergangenen Jahr wurde die Zweigstelle zwei Mal ausgeraubt. Während im März ein Täter unter Gewaltandrohung mehrere Zehntausend Franken erbeuten konnte, wurden im Oktober gleich mehrere Hundertausend Franken bei einem Raub am frühen Morgen entwendet.

Weitere Schliessungen und Ausweichsmöglichkeiten

Die Bank honoriert das Kundenbedürfnis, auch in Zukunft eine physische Präsenz im Kanton aufrechtzuerhalten. Dennoch eröffnet Moser gegenüber dem «Tages-Anzeiger», dass auf die Filiale Aussersihl weitere Schliessungen folgen könnten. Allerdings sei bisher noch nichts konkretes beschlossen worden.

Schalterkunden an der Langstrasse müssen in Zukunft auf andere Stadtkreise ausweichen und mit der Zweigstelle im Prime Tower oder jener in Wiedikon vorlieb nehmen. Letztere dürfte zumindest das Sicherheitsgefühl der Kunden vollends zufriedenstellen, befindet sie sich doch gleich gegenüber der Kreiswache der Stadtpolizei.

Meistgesehen

Artboard 1