Zürich

Nach mehreren Schüssen: Drei mutmassliche Täter verhaftet

Drei Männer wurden in der Nacht auf heute verhaftet. (Symbolbild)

Die Stadtpolizei Zürich verhaftete in der Nacht von Donnerstag auf Freitag drei Männer, weil sie verdächtigt wurden, Schüsse aus ihren Gasdruckpistolen abgegeben zu haben.

In der Nacht von gestern auf heute kam bei der Stadtpolizei eine Meldung besorgter Anwohner ein, dass in der Nähe der Werdinsel mehrere Schüsse abgegeben worden seien. 

Auf diese Meldung hin hielt die Stadtpolizei Zürich an der Winzerhalde ein Fahrzeug an, das sich von der Werdinsel entfernte und kontrollierte die zwei Männer im Alter von 35 und 37 Jahren. Es stellte sich heraus, dass beide Gasdruckpistolen bei sich hatten. Sie mussten für weitere Abklärungen auf die Wache. 

Parallel dazu meldeten Passanten, dass im Kreis 4 ein Mann mit einer Pistole auf sich unterwegs sei und damit herumfuchtle. Als eine Patrouille den 30-Jährigen kontrollierte, fanden sie ebenfalls eine Gasdruckpistole bei ihm. Er wurde auch auf die Wache gebracht. 

Ob die beiden Festnahmen zusammenhängen, ist laut Nicole Andermatt, Medienschaffende der Stadtpolizei Zürich, noch Teil der laufenden Ermittlungen. 

Die Stadtpolizei Zürich weist in ihrer Mitteilung darauf hin, dass das Tragen von Waffen im öffentlichen Raum, inklusive Imitationswaffen, ohne Bewilligung verboten ist. (mip)

Die aktuellen Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1