Das Missgeschick ereignete sich vergangene Woche, wie Pio Sulzer, Sprecher des Tiefbau- und Entsorgungsdepartementes, am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur sda sagte. Leutenegger habe vor dem Amtshaus auf seine Vespa steigen wollen. Diese fiel um und landete so unglücklich auf Leuteneggers Sprunggelenk, dass es brach.

Der Bruch konnte laut Sulzer ambulant behandelt werden. Leutenegger müsse jedoch wohl einige Wochen an Krücken gehen, sagte Sulzer weiter.