Fahnder hatten um 19 Uhr an der Zürcherstrasse drei Personen kontrolliert, die in einem Auto unterwegs waren, wie die Zürcher Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte.. Dabei stellten die Polizisten gemäss Mitteilung «im Fahrzeug typisches Werkzeug fest, wie es für Ladendiebstähle verwendet wird». Im Kofferraum kamen zudem neuwertige Kleider im Wert von mehreren 1000 Franken zum Vorschein.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 43-jährigen Schweizer aus dem Bezirk Winterthur, einen 46-jährigen Serben sowie einen 41-jährigen Kroaten. Die beiden Letzteren waren zur Verbüssung einer 15-monatigen Freiheitsstrafe wegen Körperverletzung, Hehlerei und Diebstahls, beziehungsweise wegen mehrfachen Ladendiebstahls zur Verhaftung ausgeschrieben.

Der Serbe hat zudem eine Einreisesperre für die Schweiz bis im Juni 2019. Die drei Festgenommenen waren in den polizeilichen Befragungen nicht geständig. Sie wurden der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.