Zürich

Züri-Fäscht-Sprungturm bleibt bis Ende Sommerferien

Der Sprungturm vom Züri Fäscht bleibt bis Ende der Sommerferien stehen, wird allerdings auf 10 Meter Höhe zurückgebaut. (Archiv)

Der Sprungturm vom Züri Fäscht bleibt bis Ende der Sommerferien stehen, wird allerdings auf 10 Meter Höhe zurückgebaut. (Archiv)

Attraktion für Wasserratten: Der Sprungturm vom Züri Fäscht bleibt noch bis Ende der Sommerferien stehen. Er ist ab 12. Juli in der Regel täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet - je nach Wetter. Das Sportamt übernimmt mit dem Team vom Seebad Utoquai die Aufsicht.

Der Sprungturm neben der Zürcher Quaibrücke wird jeweils für die Darbietungen der Zürcher Wasserspringer am Züri Fäscht aufgebaut. Anstelle eines raschen Rückbaus wird der 20-Meter-Turm nun auf 10 Meter zurückgebaut und für die Öffentlichkeit freigegeben, wie die Stadt am Montag mitteilte.

Eine blaue Flagge signalisiert, dass der Turm geöffnet ist. Ausserdem wird auf der Internetseite des Sportamts angezeigt, ob der Sprungturm offen oder geschlossen ist.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1