Die Züge in Richtung Triemli und auf den Uetliberg starten und enden während dieser Sanierungszeit in Selnau. Der Zürcher HB wird also nicht bedient. Für Pendlerinnen und Pendler bedeutet das deutlich längere Reisezeiten, weil für die Strecke zwischen HB und Selnau keine Ersatzbusse eingesetzt werden können.

Einzelne Kurse der S4 würden nach Wiedikon geführt, schreibt die SZU weiter. Ausserdem gilt während dieser Zeit ein Spezialfahrplan. Die Sihltalbahn (S4) und die Uetlibergbahn (S10) befördern zwischen Zürich HB und Zürich Selnau täglich mehr als 25'000 Passagiere.