Arbeitslosigkeit

Weniger Arbeitslose im Bezirk Dietikon – Quote aber immer noch die höchste im Kanton

Die Arbeitslosenquote ist im Vergleich zum Vorjahr von 1676 Personen auf 1618 Personen gesunken. (Symbolbild)

Der Bezirk Dietikon weist nach wie vor die höchste Arbeitslosenquote im Kanton auf. Sie geht aber zurück.

Die Arbeitslosenquote lag per Ende Mai kantonsweit bei 2,1 Prozent. Im Bezirk Dietikon betrug sie 3,5 Prozent. 1618 Personen waren hier beim Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) als stellensuchend und sofort vermittelbar registriert. Zum selben Zeitpunkt vor einem Jahr waren noch 1676 Personen gewesen. Innert eines Jahres ist die Zahl der Arbeitslosen damit um 3,5 Prozent gesunken. Die Zahl dürfte im Laufe dieses Jahres weiter zurückgehen, wie das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit am Freitag mitteilte. Seit letztem Herbst sei zwar eine Abkühlung der Wirtschaft festzustellen. Diese habe sich auch im Frühjahr 2019 noch fortgesetzt. «Erfreulicherweise haben sich aber die weiteren Aussichten in den meisten Branchen wieder verbessert», schreibt das Amt. «Die aktuellen Aussichten für den Kanton Zürich stimmen insgesamt zuversichtlich.» Mit einer wieder stärkeren konjunkturellen Dynamik im späteren Jahresverlauf dürfte es zu einem weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit kommen. (og)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1