Lockerung

Weitere Schritte in Richtung Normalität in Winterthur – doch das Publikums-Dosiersystem bleibt

Am 8. Juni öffnen auch die Lesesäle der städtischen Bibliotheken.

Am 8. Juni öffnen auch die Lesesäle der städtischen Bibliotheken.

Die Winterthurer Stadtverwaltung macht in der Corona-Pandemie weitere Schritte in Richtung Normalität: Die Schalter im Superblock und in den weiteren Verwaltungsgebäuden sind ab Montag wieder geöffnet. Die Einwohner müssen sich nicht mehr im Voraus anmelden.

Die Schalter der Sozialen Dienste öffnen dann eine Woche später, am 15. Juni, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Das Publikums-Dosiersystem an den Eingängen wird beibehalten. Bereits seit dem 11. Mai wieder geöffnet sind die Einwohnerkontrolle und das Steueramt.

Ab kommenden Samstag ist zudem der Wildpark Bruderhaus wieder für das Publikum zugänglich. Am gleichen Tag öffnen auch die Lesesäle der städtischen Bibliotheken sowie die städtischen Freizeitanlagen und Veranstaltungslokale.

Meistgesehen

Artboard 1