Zürich

Unfall eines Kranlastwagens in Zürich fordert keine Verletzten – verursacht aber grossen Sachschaden

Der Unfall eines Kranlastwagens ist in Zürich glimpflich ausgegangen. (Archivbild)

Der Unfall eines Kranlastwagens ist in Zürich glimpflich ausgegangen. (Archivbild)

Ein Unfall mit einem Kranlastwagen ist am Montagmorgen in Zürich glimpflich ausgegangen. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch grosser Sachschaden.

Bei der Einsatzzentrale war kurz nach 08.30 Uhr die Meldung eingegangen, dass in Zürich Nord ein Kranlastwagen umgestürzt sei, wie die Zürcher Stadtpolizei mitteilte. Beim Eintreffen der Polizei und Schutz & Rettung habe sich glücklicherweise rasch herausgestellt, dass niemand verletzt worden sei.

Es wurden Abklärungen eingeleitet, ob allenfalls das Erdreich durch Schadstoffe kontaminiert ist. Die Bergungsarbeiten seien von zugezogenen Spezialisten durchgeführt worden und dürften längere Zeit dauern. Die Ligusterstrasse wurde vorübergehend gesperrt. Die Unfallursache wird von Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich abgeklärt.

Die Polizeibilder vom August 2020:

Meistgesehen

Artboard 1