Urdorf
MGK The DJ hat aufgelegt: Urdorfer Eisdisco zählte neuen Besucherrekord

447 Eintritte zählte die Urdorfer Eisdisco dieses Mal.

David Egger
Drucken
Die Urdorfer Eisdisco wird immer beliebter.

Die Urdorfer Eisdisco wird immer beliebter.

Archiv/Senada Haralcic

Zum letzten Mal in der Saison 2021/2022 fand am vergangenen Samstag auf der Urdorfer Kunsteisbahn Weihermatt die beliebte Eisdisco statt. «Mit 447 Eintritten war der Anlass wiederum sehr gut besucht», teilt die Jugendabteilung der Gemeinde Urdorf mit. Das sei ein neuer Rekord, heisst es in der Mitteilung vom Montag weiter.

Trotz des Besucherrekords sei es zu keinen Zwischenfällen oder Verletzungen gekommen. Somit war der Abend auch für die beiden Samariter vom Samariterverein Urdorf gemütlich.

Entsprechend zieht das Organisationsteam ein positives Fazit. Man blicke «auf eine fröhliche und ausgelassene Stimmung auf und neben dem Eis zurück». Einmal mehr habe sich gezeigt, dass die Eisdisco eine wichtige Grösse im Urdorfer Veranstaltungskalender sei und sich grosser Beliebtheit erfreue.

Bereits vor der offiziellen Eröffnung um 19 Uhr habe sich eine lange Warteschlange gebildet, welche sich erst gegen 20.30 Uhr gelichtet habe. Einlass erhielt nur, wer ein 2G-Coronazertifikat vorweisen konnte. «Geduld war also gefragt und hier darf allen Beteiligten, insbesondere den in der Kälte ausharrenden Kindern, Jugendlichen und Eltern, ein ­grosses Dankeschön für die Geduld und das disziplinierte Anstehen ausgesprochen werden», schreibt die Gemeinde in ihrer Mitteilung weiter.

Die Jugendlichen zeigten viel Engagement

Das eingespielte Team der Kunsteisbahn Weihermatt habe sich auf die Unterstützung der Betriebsgruppe, welche sich aus Urdorfer Jugendlichen zusammensetzt und von der Jugendarbeit Urdorf begleitet wird, verlassen können. Die Gruppe half bei den Auf- und Abbauarbeiten mit und zeichnete für die Herausgabe und Rücknahme der Miet-Schlittschuhe verantwortlich. Auch für den musikalischen Rahmen sorgten die Jugendlichen selbst, konkret legte MGK The DJ auf (unter anderem auf Tiktok zu finden mit dem Usernamen @mgkthedj).

Auch die von der Jugendarbeit aufgestellte Selfie-Box sei auf grosse Beliebtheit gestossen, heisst es in der Mitteilung der Gemeinde weiter.

Aktuelle Nachrichten