Im Innern der Gemeindescheune Oetwil werden Diabolos in die Luft geworfen, Pantomimen geübt und auf Matten Kunststücke gelernt. «Ich finde es toll, dass die Kinder mit viel Elan bei der Sache sind», sagt Simona Hofmann, Bewegungspädagogin und Absolventin der Dimitri-Schule. Sie ist eine von drei Animatorinnen des Circus Balloni, die dieses Jahr in Oetwil dabei sind.

Seit über 20 Jahren findet der beliebte Ferienkurs hier statt. Dieses Jahr haben sich 31 Mädchen und Knaben angemeldet. «Am ersten Tag lernen die Kinder verschiedene Show-Elemente kennen und am Abend müssen sie sich für eines entscheiden. Dieses wird dann geübt und am Freitagabend in einer GalaVorstellung den Familien präsentiert», erklärt Hofmann. Es kann etwa jongliert, eine Clown-Nummer einstudiert oder Akrobatik vorgeführt werden. Die Auswahl ist sehr gross, es gibt vieles, das Spass machen kann.

Andrea Walser ist überzeugt, dass auch dieses Jahr wieder ein tolles Endergebnis herausschaut. «Ich bin an jeder Gala-Vorstellung wieder überrascht, was die Kinder in so kurzer Zeit alles lernen.» Als Mitglied des Elternclub Mikado ist sie für die Zirkuswoche verantwortlich. Sie organisiert das Mittagessen, die Zwischenverpflegungen und schaut, dass es allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern stets gut geht.