Schlieren/Urdorf
Bussen digital ansehen und bezahlen: Stadtpolizei setzt neu auf QR-Codes

Die Stadtpolizei Schlieren/Urdorf stellt ihr gesamtes Ordnungsbussen- und Zahlungssystem auf QR-Code um. Aus Sicht des Schlieremer Stadtrats bringt das neue System viele Vorteile.

Drucken
Die Ordnungsbussen der Stadtpolizei Schlieren/Urdorf sollen in Zukunft mit QR-Codes versehen sein. (Symbolbild)

Die Ordnungsbussen der Stadtpolizei Schlieren/Urdorf sollen in Zukunft mit QR-Codes versehen sein. (Symbolbild)

Keystone

Der Stadtrat hat für die Umrüstung einen Kredit von knapp 49'300 Franken gesprochen. Für die Lizenzen der Bussen-App, des Bussenportals und des Billing-Services des Posts genehmigte er eine jährlich wiederkehrende Ausgabe von rund 16'800 Franken, wie aus dem entsprechenden Beschluss hervorgeht. Die Umrüstung wird nötig, da die Post und die Banken mit ihren E-Bank-Systemen per Oktober keine orangen Einzahlungsscheine mehr akzeptieren.

Schlieren ist nicht die erste Gemeinde, die ihr Bussensystem umrüstet. Die Polizei rechtes Limmattal verteilt bereits in Unterengstringen, Weiningen und Oetwil Bussen mit QR-Codes. In Bergdietikon setzt die Regionalpolizei Wettingen-Limmattal ebenfalls schon auf elektronische Bussen. Und auch die Stadtpolizei Dietikon hat ihr System den neuen Gegebenheiten angepasst. Gleiches gilt für die Kantonspolizei Zürich.

Neues System reduziert die Fehlerquoten

Gemäss Beschluss des Schlieremer Stadtrats wird die Gemeinde Urdorf zeitgleich mit der Stadt Schlieren umstellen. Aus Sicht des Schlieremer Stadtrats bringt das neue System verschiedene Vorteile. So würden mit der Digitalisierung der Ordnungsbussen unter anderem die Fehlerquoten in Bezug auf Falschablesungen des Kontrollschilds auf den Bussenblöcken eliminiert. Die Daten des Kontrollschilds würden automatisch abgeglichen und in das System übertragen.

Die ausgestellten Bussen müssten überdies nicht mehr in einem System separat erfasst werden, da dies beim Ausstellen bereits elektronisch gemacht werde. Das System gleiche zudem die Fristen automatisch ab und zeige auf, welche Bussen noch nicht bezahlt wurden. Das Auslösen von Mahnungen und Anzeigen werde auch vereinfacht und zentral hinterlegt. Auch für Betroffene sei das neue System eine Erleichterung. Sie können ihre Bussen digital einsehen und bezahlen. (liz)

Aktuelle Nachrichten