Schlieren
Die Schlägerei im Zentrum hat ein Nachspiel: Die Polizei hat vier Personen vorläufig festgenommen

Nach der üblen Schlägerei am Mittwochabend im Schlieremer Zentrum haben zwei Personen die Nacht im Gefängnis verbringen müssen.

David Egger
Drucken
Teilen
Mitten im Zentrum von Schlieren lieferten sich mehrere Männer einen Kampf.
7 Bilder
Dabei gerieten sie vom Trottoir...
...auf die Uitikonerstrasse.
Hier auf dem Stadtplatz lag ein halb bewusstloser Mann am Boden. Später wurde er von der Ambulanz abgeholt.
Am Schluss stellte sich der Mann nicht ganz freiwillig der Polizei.
Seinen DHL-Wagen (links neben dem Rettungswagen) hatte er direkt vor dem Polizeiposten parkiert.
Er wurde von Rettungswagen und der Polizei richtiggehend eingekesselt.

Mitten im Zentrum von Schlieren lieferten sich mehrere Männer einen Kampf.

Lukas Elser

Es flogen Fäuste und eine Flasche bei der üblen Schlägerei am Mittwoch im Schlieremer Zentrum. Mehrere Personen landeten nun nach der Schlägerei im Gefängnis. «Vier Personen waren in die Auseinandersetzung involviert. Drei davon kamen zuerst ins Spital. Eine Person konnte das Spital bereits am Mittwochabend wieder verlassen und zwei Personen am Donnerstagmorgen. Alle vier involvierten Personen wurden vorläufig festgenommen», sagt eine Sprecherin der Kantonspolizei gegenüber der «Limmattaler Zeitung». Die vier Personen werden nun durch die Kantonspolizei befragt, anschliessend erfolgt die Rapporterstattung an die Staatsanwaltschaft.

Zwei Personen verbrachten die Nacht also im Spital, zwei weitere im provisorischen Polizeigefängnis (Propog) in Zürich. Bei den Verletzungen, die aus der Schlägerei resultierten, handelt es sich nicht um schwere Verletzungen.

Nach der Schlägerei im Schlieremer Zentrum wurden zwei Beteiligte noch in der Nacht auf Donnerstag ins provisorische Polizeigefängnis in Zürich gebracht.

Nach der Schlägerei im Schlieremer Zentrum wurden zwei Beteiligte noch in der Nacht auf Donnerstag ins provisorische Polizeigefängnis in Zürich gebracht.

Matthias Scharrer

Neben Einsatzkräften der Kantonspolizei standen auch solche von der Stadtpolizei Schlieren/Urdorf sowie von der Stadtpolizei Dietikon im Einsatz. Ebenso war der Rettungsdienst des Limmattalspitals vor Ort.

Aktuelle Nachrichten