Oberengstringen

Gemeinde prüft Tempo 30

Der Gemeinderat wird einen Grundsatzentscheid fällen, welche Strassen neu ins Tempo-30-Regime aufgenommen werden sollen. (Themenbild)

In der Gemeinde Oberengstringen wird abgeklärt, ob die Tempo-30-Zone auf allen Gemeindestrassen oberhalb der Zürcherstrasse, auf denen diese noch nicht verfügt wurde, eingeführt werden soll.

Dies als Folge eines Begehrens, das Einwohner, grösstenteils aus dem Gebiet Eggstrasse, im vergangenen Jahr bei der Gemeinde eingereicht hatten. Im Zuge der Abklärung findet nun eine Begehung mit der Kantonspolizei statt, wie der Gemeinderat mitteilt. Allfällige Massnahmen werden geprüft und festgelegt. Die Erkenntnisse daraus werden in die weitere Planung einfliessen.

Der Gemeinderat wird anschliessend einen Grundsatzentscheid fällen, welche Strassen neu ins Tempo-30-Regime aufgenommen werden sollen. Die Begehung folgt auf ein verkehrstechnisches Gutachten, für das der Gemeinderat im Vorfeld einen Kredit genehmigt hatte. Die Geschwindigkeitsmessungen und das Gutachten wurden dem zuständigen Sicherheitsvorstand, Andreas Leupi (SVP), übergeben. Dieses Gutachten und möglichen Massnahmen wurde zudem schon besprochen. (liz)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1