Dietikon
Ersatzbusse verkehren zwischen Bremgarten und Dietikon

Statt der Bremgarten-Dietikon-Bahn verkehren vom 2. Juli bis am 8. August zwischen Bremgarten und Dietikon Ersatzbusse. Die Anschlüsse sind laut der Bahnbetreiberin Aargau Verkehr AG nicht gewährleistet.

Drucken
Teilen
Grund für den Ersatzverkehr sind zum einen Arbeiten für die neue Limmattalbahn in Dietikon. Zum anderen führt die AVA zwischen Bremgarten und Dietikon diverse Sanierungen und Reparaturen aus.

Grund für den Ersatzverkehr sind zum einen Arbeiten für die neue Limmattalbahn in Dietikon. Zum anderen führt die AVA zwischen Bremgarten und Dietikon diverse Sanierungen und Reparaturen aus.

Archivbild: Severin Bigler

Reisenden werde empfohlen, ihre Verbindung vorgängig im Online-Fahrplan nachzuschlagen, teilte die AVA am Donnerstag mit. Nach der ersten Phase bis am 8. August folge eine zweite bis am 22. August. Dann würden die Reisenden zwischen Dietikon und der Haltestelle Reppischhof mit Bussen gefahren. Dafür wurde beim Reppischhof eigens ein provisorischer Buswendeplatz erstellt, der bis Ende 2024 stehen bleibt.

Grund für den Ersatzverkehr sind zum einen Arbeiten für die neue Limmattalbahn in Dietikon. Zum anderen führt die AVA zwischen Bremgarten und Dietikon diverse Sanierungen und Reparaturen aus. So will sie zwei Weichen komplett ersetzen, Haltestellendächer sanieren und Unterhaltsarbeiten an der Fahrbahn durchführen. Zudem wird der Bahnübergang der Mutschellen-Kreuzung in Berikon saniert. Ab 2022 wird zudem praktisch die ganze Strecke der Bremgarten-Dietikon-Bahn in Dietikon auf Doppelspur ausgebaut. (sda/liz)