Bergdietikon
Michael Elsener beim Comedy am Bergli: Bundesräte sorgen für viel Gelächter im Publikum

Michael Elsener gastierte am Samstag mit seinem neuen Programm «Fake Me Happy» in Bergdietikon.

Fiona Graf
Drucken
Michael Elsener überzeugte bei Comedy am Bergli.

Michael Elsener überzeugte bei Comedy am Bergli.

Fiona Graf

Der Verein Comedy am Bergli holt auch dieses Jahr diverse ­Comedy-Grössen nach Bergdietikon. Am Samstag trat Michael Elsener auf. Zahlreiche Gäste wollten sich diesen humoristisch-satirischen Abend nicht entgehen lassen. Sie wurden reichlich dafür belohnt.

Schon der Auftakt hatte es in sich. Denn mit dem Mikrofon stimmte etwas nicht – es «bäärnerete» noch zu sehr. Der Tontechniker verschlimmbesserte die Situation jedoch, indem er den Regler zu sehr nach Osten drehte. Elseners Mikrofon spuckte jetzt Ostschweizer Töne heraus. Der Comedian nimmt alles und jeden auf die Schippe. Auch vor Bundesräten und alt Bundesräten macht er keinen Halt.

So bedankte er sich als Alain Berset herzlichst beim Schweizer Fernsehen für die 2G-Sondersendung – «Glanz und Gloria» – und witzelte über Peach Weber, der «kein Dichtestress, jedoch Stress mit dem Dichten hat». Natürlich durften auch Moritz Leuenberger mit seinem «Rhetorik-Workshop», Guy Parmelin und die Walliser Bundesrätin Viola Amherd nicht fehlen, die im Publikum für viel Gelächter sorgten.

Zuschauerin Sybille Lehmann aus Windisch war begeistert. Sie kennt Elsener unter anderem aus zahlreichen Youtube-Videos. Diesen Auftritt konnte sie sich nicht entgehen lassen. Es war das erste Mal, dass sie Elsener live sah. Sie schätzt, dass der Comedian alltägliche Geschehnisse auf den Punkt bringe. Etwa das «Piep-Lied», das Elsener als Newcomer Röbi singt, habe bei ihr für ein Déjà-vu gesorgt. Auch die lästigen Geschichten zu den SBB würden einen Nerv treffen.

Beim Praktikum in den USA von den Besten gelernt

Michael Elseners Comedy-Karriere begann laut eigenen Angaben schon in der Kanti. Mit einem Freund habe er angefangen, Kurzvideos zu drehen, die seine Klasse jeweils zu sehen bekam. Seine Klassenkameraden hätten ihn sodann bei einem Talentwettbewerb angemeldet, bei dem er den ersten Platz abgesahnt habe.

Seither sei für ihn klar gewesen, dass er im Comedybereich tätig sein wolle. Sein grosses Ziel, sich Wissen über politische Satire und Comedy anzueignen, habe er dank eines Praktikums in den USA erreicht, wo er von den besten Politsatirikern gelernt habe, wie er sagt. Den Titel seiner neuen Show «Fake Me Happy» beschreibe unsere Gesellschaft. Als Beispiel nennt er Instagram, wo man meist ein anderes Leben zeige statt das wirkliche.

Veranstalter Thomas Fischli vom Verein Comedy am Bergli zeigte sich zufrieden mit Elseners erstem Auftritt in Bergdietikon. Die politische Satire sei ein Highlight. Noch ist nicht das ganze Comedy-am-Bergli-Programm für 2022 bekannt. Sicher ist, dass im Mai Charles Nguela auf dem Bergli auftreten wird und im Herbst Michel Gammenthaler – sowie «Die Zwillinge», diese sind aus Sicht von Fischli ein Geheimtipp. Zudem seien einige Überraschungen geplant, wie Fischli sagt.

Als nächster Comedian tritt Charles Nguela am Bergli auf Der Dietiker Charles Nguela wird mit seinem Programm «R. E. S. P. E. C. T.» am 21. Mai beim Comedy am Bergli auftreten. Der Auftritt in der Aula des Mehrzweckgebäudes der Schulanlage Bergdietikon findet statt um 20 Uhr. Reservation von Tickets unter «Veranstaltungen» auf www.bergdietikon.ch.