Winterthur

Mehrere Verkehrsunfälle halten Polizei auf Trab

Am Samstag kam es gleich zu mehreren Verkehrsunfällen in Winterthur. (Symbolbild)

Am Samstag kam es zu mehreren Verkehrsunfällen in Winterthur. Laut der Stadtpolizei war es zwar ein ereignisreicher Samstag. Einen bestimmten Grund dahinter vermutet sie jedoch nicht.

Am frühen Samstagmorgen um ca. 00.30 Uhr kam es auf der Verzweigung der Seenerstrasse mit der Landvogt-Waser-Strasse zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen, schreibt die Stadtpolizei Winterthur in einer Medienmitteilung. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Für den Unfall verantwortlich ist gemäss Polizeibericht ein Autofahrer, welcher auf der erwähnten Kreuzung das Vortrittsrecht eines anderen Lenkers missachtete. 

Am späteren Morgen, um 10.20 Uhr, ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall in Töss an der Auwiesensterasse, heisst es in der Mitteilung weiter. Zwei Autos prallten ineinander; eine Lenkerin verletzte sich leicht und musste in ärztliche Behandlung. Auch in diesem Fall ist die Unfallursache das Missachten des Vortrittsrechts. 

Am Samstagnachmittag kam es zwischen 14.30 Uhr und 16.00 Uhr auf der Frauenfelderstrasse, Höhe der Liegenschaft Nr. 78, infolge eines Verkehrsunfalles zwischen einem Motorrad und einem Personenwagen zu Verkehrsbehinderungen. Ein 72-jähriger Autofahrer fuhr auf der Frauenfelderstrasse stadtauswärts und bog bei der genannten Liegenschaft nach links ab, um auf einem dortigen Parkplatz zu parkieren. Beim Abbiegen übersah er jedoch einen stadteinwärts fahrenden Motorradlenker. «In der Folge prallte der Motorradlenker gegen die rechte Fahrzeugseite des Personenwagens und zog sich schwere Beinverletzungen zu», teilt die Stadtpolizei Winterthur mit. Ein weiterer Autofahrer konnte noch rechtzeitig ausweichen und bremsen, bevor es zu einer weiteren Kollision mit dem auf der Fahrbahn liegenden Motorrad gekommen wäre. Der Motorradlenker musste in die Notaufnahme des Kantonsspital Winterthur überführt werden. Die Unfallursache wird nun durch die Stadtpolizei Winterthur und die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht. 

Für die Polizei sei das ein eher ereignisreicher Samstag gewesen, teilt Michael Wirz, Mediensprecher der Stadtpolizei Winterthur, auf Anfrage mit. Das Nordostschweizerische Jodlerfest Winterthur-Wülflingen und der Winterthurer Frauenlauf hätten die Polizisten zwar auf Trab gehalten. Einen direkten Zusammenhang mit der relativ grossen Anzahl an Verkehrsunfällen vermutet Wirz jedoch nicht. «An manchen Wochenenden läuft mehr, an anderen weniger», erklärt er. Dass es jetzt wieder zu mehreren Unfällen kam, sei wohl Zufall. (sho)

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1