Limmattalbahn

«Grosse Einschränkungen und Behinderungen»: Zürcher Farbhof wird in den Sommerferien zur Intensivbaustelle

Trübe Aussichten für die Verkehrsteilnehmer und Bewohner rund um den Farbhof. Der Bau der Limmattalbahn führt dort zu Einschränkungen, Behinderungen und zur Störung der Nachtruhe. (Archiv)

Trübe Aussichten für die Verkehrsteilnehmer und Bewohner rund um den Farbhof. Der Bau der Limmattalbahn führt dort zu Einschränkungen, Behinderungen und zur Störung der Nachtruhe. (Archiv)

Die Haltestelle in Zürich Altstetten wird in einem Dreischichtbetrieb umgebaut. Das führt zu teilweise grossen Einschränkungen für Anwohner und Verkehrsteilnehmer.

Die Arbeiten an der ersten Etappe der Limmattalbahn neigen sich allmählich dem Ende zu. Am 2. September wird die verlängerte Tramlinie 2 ihren Betrieb aufnehmen und neu den Farbhof in Zürich Altstetten mit der Geissweid in Schlieren verbinden. Zuvor stehen aber noch intensive Bauarbeiten an. Insbesondere rund um den Farbhof. Dieser wird in den Sommerferien in einem Dreischichtbetrieb umgebaut, wie die Limmattalbahn AG in einer Mitteilung schreibt.

«Die Herausforderungen für den Bau der Limmattalbahn beim Abschnitt rund um den Farbhof sind gross. Für die Anwohnenden und Verkehrsteilnehmenden sind die Bauarbeiten in den Sommerferien vom 13. Juli bis zum 18. August teilweise mit grossen Einschränkungen und Behinderungen verbunden», heisst es dort. Zusätzlich werde aufgrund des hohen Termindruckes und bedingt durch die komplexen Bauabläufe mit der Intensivbaustelle die Nachtruhe gestört. An mehreren Wochenenden sowie über den 1. August müsse durchgehend gearbeitet werden.

Einbahnregime kommt zum Zug

Nach dieser intensiven Bauphase erfolgen der Ausbau der Hohlstrasse via Seidelhof bis Bahnhof Altstetten und die Fertigstellungsarbeiten beim Farbhof. Wie es in der Mitteilung weiter heisst, muss die Verkehrsführung in der Hohl- und Saumackerstrasse wegen der aufwendigen Bauarbeiten angepasst werden. Ab Juli bis etwa im Mai 2021 werden die Hohl- und Saumackerstrasse deshalb im Einbahnverkehr betrieben. Die Badenerstrasse im Abschnitt Saumackerstrasse bis Farbhof wird weiterhin im Gegenverkehr geführt.

Da die Wendeschlaufe beim Farbhof abgebrochen wird, fahren die Trams der Linie 2 vom 13. Juli bis 1. September nur bis Kappeli. Richtung Farbhof und Schlieren verkehren Ersatzbusse ab Letzigrund. Die Verkehrsbetriebe Zürich empfehlen, am Kappeli vom Tram auf die Busse umzusteigen. Die Hohlstrasse ist für die Buslinien zwischen Bahnhof Altstetten und Farbhof vom 13. Juli bis 2021 nicht mehr befahrbar. Die Haltestelle Seidelhof kann während dieser Zeit nicht bedient werden. Ebenfalls nicht bedient wird die Haltestelle Bristenstrasse Richtung Bahnhof Altstetten.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1