Um knapp 6 Prozent auf fast 8 Millionen deutlich gestiegen ist die Zahl der verkauften Einzelbillette. Daraus ergibt sich ein Ertrag von über 162 Millionen Franken, wie Z-Pass am Donnerstag mitteilte.

Monatsabonnemente wurden in den drei Z-Pass-Korridoren insgesamt 121'500 verkauft. Das entspricht einer Zunahme von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Um ein Prozent auf rund 20'600 ging die Anzahl der verkauften Jahresabonnemente zurück.

Der Ertrag aus dem Abo-Verkauf lag bei 73,8 Millionen Franken. Das ist etwas mehr als im Vorjahr.