Hallenbad

Der erfrischende Sprung ins Wasser bleibt aus – deshalb ist es für die Öffnung der Hallenbäder noch zu früh

Die Planungsphase zur Eröffnung des Hallenbads in Geroldswil fängt Ende Mai an. (Archivbild)

Die Planungsphase zur Eröffnung des Hallenbads in Geroldswil fängt Ende Mai an. (Archivbild)

Für einen Ausflug in die Hallenbäder ist es zu früh. Diese bleiben in Urdorf, Dietikon und Geroldswil geschlossen.

Bis Ende Juni bleibt das Urdorfer Hallenbad aufgrund von Unterhaltsarbeiten zu. Die Planungsphase zur Eröffnung des Hallenbads in Geroldswil fängt Ende Mai an. Ebenso ist das Fondli zu. «Für eine Öffnung ist es zu früh, weil keine konkreten Vorgaben bekannt sind, wie die Richtlinien in einem Hallenbad umgesetzt werden können», sagt Sicherheits- und Gesundheitsvorstand Heinz Illi (EVP).

«Die Komplikationen fangen schon beim Platzmangel in den Garderoben an.» Solange kein Konzept vorliegt, bleibt das Bad zu. Ausnahmen bilden Schwimmkurse, wobei nur fünf Personen teilnehmen können. Schulkinder werden noch keinen Schwimmunterricht haben. 

Meistgesehen

Artboard 1