Zürich

Das Theater Spektakel zählte 25'000 Besucher

Auch die kostenlosen Aufführungen auf der Landiwiese zogen viel Publikum an.

Auch die kostenlosen Aufführungen auf der Landiwiese zogen viel Publikum an.

In den vergangenen 3 Wochen hat die 40. Ausgabe des Zürcher Theater Spektakels stattgefunden. Neben den grossen Theater- und Tanzproduktionen gab es auch kostenlose Aufführungen, Strassenkunst und Diskussionen zu besuchen.

25'000 Besucherinnen und Besucher haben vom 15. August bis 1. September die 40. Ausgabe des Zürcher Theater Spektakels besucht. Selten sei der Anspruch, ein Festival für alle zu sein, so umfassend eingelöst worden wie in diesem Jahr, schrieben die Veranstalter gestern in einem Abschlusscommuniqué. 155 kostenpflichtige Veranstaltungen standen während des 18-tägigen Festivals auf dem Programm.

Die Auslastung war mit 87 Prozent gleich hoch wie im Vorjahr. Insgesamt zog das Theater Spektakel gar 150 000 Festivalgäste auf die Landiwiese. Neben den grossen Theater- und Tanzproduktionen gab es auch kostenlose Aufführungen, Strassenkunst und Diskussionen zu besuchen. 

Neuer Spielort war Publikumsmagnet

Der neue Spielort Zentral habe sich schon nach wenigen Tagen als Publikumsmagnet erwiesen, teilten die Veranstalter weiter mit. An dem Ort fanden verschiedene, frei zugängliche Angebote wie Akrobatik, Late Night Shows oder Konzerte statt. Am letzten Festivalsamstag fand traditionsgemäss die Verleihung der ZKB Preise statt. Sowohl der Förderpreis wie auch der Publikumspreis gingen an die australischen Theaterschaffenden Samara Hersch und Lara Thoms für ihr Stück «We All Know What’s Happening», das sie mit Jugendlichen erarbeitet haben. Mit einem Anerkennungspreis wurden die ukrainische Künstlerin Ira Melkonyan und ihr Rubberbodies Collective für die performative Installation «Upstairs Geology 50/50» ausgezeichnet. Das 41. Zürcher Theater Spektakel findet vom 13.-30. August 2020 statt.(sda)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1