Limmattal

Das 3D-Modell der Limmatstadt zieht den Kürzeren

Unter limmatstadt-digital.ch ist das 3D-Modell seit August für alle zugänglich. (Archivbild)

Das 3D-Modell der Standortförderungsorganisation Limmatstadt AG hatte sich zwar für den Final der Awards der Schweizerischen Vereinigung für Standortmanagement qualifiziert, was schon ein grosser Erfolg war. Doch für einen Award reichte es dem wegweisenden Projekt nicht.

Die Standortförderungsorganisation Limmatstadt AG hatte sich mit ihrem Limmattaler 3D-Modell erfolgreich als eines von fünf Projekten für den Final der Awards der Schweizerischen Vereinigung für Standortmanagement qualifiziert. Dort reichte es aber nicht für einen Preis, wie die Vereinigung gestern mitteilte. Ausgezeichnet wurden die Standortförderungen Biel und St. Gallen. Unter limmatstadt-digital.ch ist das 3D-Modell seit August für alle zugänglich (die Limmattaler Zeitung berichtete).

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1