Nänikon

Bauarbeiter stürzt bei Abbrucharbeiten drei Meter in die Tiefe – er stirbt noch am Unfallort

Bei Abbrucharbeiten stürzte ein 58-jähriger Bauarbeiter drei Meter in die Tiefe und erlitt tödliche Kopfverletzungen. (Symbolbild)

Ein 58-jähriger Bauarbeiter ist am Donnerstagmittag bei Abbrucharbeiten in Nänikon verunglückt. Er stürzte rund drei Meter in die Tiefe und zog sich tödliche Kopfverletzungen zu.

Trotz sofortiger Reanimationsmassnahmen sei er noch auf der Unfallstelle verstorben, teilte die Kantonspolizei Zürich mit. Weshalb der Mann stürzte, war zunächst unklar.

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1