Birmensdorf

An den Pferdesporttagen wird dank gutem Wetter auf der Wiese geritten

Rund 370 Reiterinnen und Reiter haben sich für die Pferdesporttage Birmensdorf angemeldet.

Am ersten Tag der Pferdesporttage konnten insbesondere junge Reiterinnen und Reiter zeigen, was in ihnen steckt. Dieses Jahr findet das Springreitturnier nicht auf dem Sandplatz, sondern auf der Wiese statt.

Das Pferd wirkt angespannt. Die Reiterin streichelt ihm sanft über die Mähne, um es zu beruhigen. Dann reiten sie los. Das Tier scheint mit der Reiterin zu verschmelzen, denn es weiss genau, wann es abspringen muss. Der Sprung gelingt. Sie preschen über die Wiese und lassen ein Hindernis nach dem anderen hinter sich. Nach acht Sprüngen haben sie den Parcours abgeschlossen.

Szenen wie diese spielen sich derzeit häufig in Birmensdorf ab: Am Freitagnachmittag begannen dort die vom Kavallerieverein Limmattal organisierten Pferdesporttage Birmensdorf, die noch bis Sonntag dauern. Rund 370 Reiter haben sich für das Springreitturnier angemeldet.

Nachwuchsreiter sind zuerst an der Reihe

Das gute Wetter der letzten Tage schafft Idealbedingungen für den Turnierauftakt. Die Reitprüfungen können auf der Wiese stattfinden. «Letztes Jahr war die Wiese zu trocken und wir mussten auf den Sandplatz ausweichen», sagt Claudia Meier, Präsidentin des Organisationskomitees. Die Wiese ist nicht nur grösser, sondern auch die Festwirtschaft ist so ausgerichtet, dass man direkte Sicht auf die Wiese hat, nicht aber auf den Sandplatz. Doch auch dieser wird genutzt: Auf dem Sandplatz werden die Pferde warmgelaufen, bevor es ernst gilt.

Zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer blicken erwartungsvoll auf die Springreiter, die sich am Platzrand in Position bringen. In den ersten Prüfungen sind junge Reiterinnen und Reiter sowie junge Pferde und Ponys an der Reihe. Viele absolvieren den Parcours mit Leichtigkeit. Einige haben Pech und werden vom Pferd abgeworfen, was zur Disqualifizierung von der aktuellen Prüfung führt. Im weiteren Verlauf der Pferdesporttage folgen Prüfungen in höheren Kategorien.

Volles Programm am Wochenende

Am Samstag stehen sechs weitere Reitprüfungen an. Und auch am Sonntag wird wieder gesprungen. Zudem bietet auch das Rahmenprogramm der Veranstaltung eine bunte Vielfalt. Am Samstagmittag bis zwei Uhr können Kinder auf Ponys reiten. Am Abend sorgt ein Handorgel-Duo für gute Stimmung.

Am Sonntagnachmittag werden die Freunde Barocker Reitkunst und die Voltige-Gruppe Garten jeweils eine Show zeigen, bevor der Höhepunkt des Events, das Cupfinale des Verbands Ostschweizer Kavallerie- und Reitvereine, durchgeführt wird, an dem die besten Ostschweizer Reiter teilnehmen.

Verwandte Themen:

Autor

Manuel Reisinger

Meistgesehen

Artboard 1