Geroldswil

Achtung Einbahn: Ab Montag wird es eng auf der Huebwiesenstrasse

Die Huebwiesenstrasse ist zwischen Gemeindehaus- und Poststrasse bald nur Richtung Weiningen befahrbar.

Die Huebwiesenstrasse in Geroldswil ist während acht Wochen nur in eine Richtung offen. Grund dafür ist der Ausbau der Limeco-Fernwärme.

Sie gilt als wichtiger Zubringer zum Geroldswiler Zentrum und zur Ladenstrasse: Doch nun wird es auf der Huebwiesenstrasse wegen des Ausbaus der Limeco-Fernwärme eng. Wie der Gemeinderat mitteilt, muss die Strasse für die Verlegung der Fernwärmeleitungen zwar nicht komplett gesperrt werden. Es muss aber während acht Wochen ein Einbahnregime eingerichtet werden.

Ab kommendem Montag ist deshalb ein kurzer Abschnitt der Huebwiesenstrasse bis zum 16. September nur in Richtung Weiningen befahrbar. Das Einbahnregime gilt zwischen den Einmündungen der Gemeindehaus- und der Poststrasse. Die Zentrumsliegenschaften Huebwiesenstrasse 17, 19 und 21 sowie das Baufeld Ost werden – über die Huebwiesenstrasse – mit Fernwärme der Limeco erschlossen.

Diese Arbeiten finden gemäss der Mitteilung des Gemeinderates in drei Etappen statt. Die erste Etappe ist bereits erfolgt – die Arbeiten fanden auf privaten Grundstücken statt und hatten keine Auswirkungen auf den Verkehr. In der zweiten Etappe, die bis Mitte August dauern wird, erfolgt der Zusammenschluss an das bestehende Leitungsnetz. Die Verbindungsleitung verläuft in der nördlichen Fahrbahnseite der Huebwiesenstrasse. In der dritten Etappe von Mitte August bis Mitte September wird schliesslich die Huebwiesenstrasse vor der Poststrasse gequert. Zudem wird der Hausanschluss an das Baufeld Ost erstellt. Dabei wird der Dorfbach in einer Tiefe von drei Metern unterquert. Aufgrund der vorhandenen Baustelle des Baufeldes Ost seien die Platzverhältnisse äussert eingeschränkt, heisst es in der Mitteilung. «Das gesamte vorübergehende Verkehrsregime wurde in enger Absprache mit der Gemeindepolizei, der Feuerwehr sowie der Bauleitung Baufeld Ost festgelegt.» 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1