Die Kantonspolizei hat am Dienstag in Rafz eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Von den 163 gemessenen Fahrzeugen waren 26 zu schnell unterwegs. Ein Automobilist passierte die Messstelle mit einer Geschwindigkeit von brutto 150 km/h statt der erlaubten 80 km/h. Dem 54-jährigen Schweizer wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen, wie die Polizei mitteilt. Drei weitere Autofahrer wurden mit Geschwindigkeiten zwischen 108 bis 112 km/h gemessen. Gegen die vier Lenker wird an die Staatsanwaltschaft rapportiert. (liz)