Am Sonntagabend wurde ein 11-jähriger Knabe in Zürich-Seebach von einem Unbekannten angesprochen. Der 28-Jährige zeigte ihm auf seinem Handy ein Bild eines männlichen Geschlechtsteils und verwickelte ihn in ein Gespräch, wie aus einem Bericht der Kantonspolizei Zürich hervorgeht. Der Knabe sei erschrocken und weggerannt. Daraufhin verständigte er seinen Nachbarn, welcher sich auf die Suche nach dem Mann machte und ihn schliesslich in der Nähe des Ereignisortes bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festhalten konnte.  

Der Unbekannte wurde der zuständigen Staatsanwaltschaft überführt. Es werde nun überprüft, ob der Beschuldigte, der jeweils auch mit einem schwarzen Audi unterwegs sei, für weitere gleichgelagerte Fälle in Frage käme. (sho) 

Aktuelle Polizeibilder: