leserbeitrag
Schülerturnier 19.06.2022

Paolo Fava
Drucken
Bild: Paolo Fava

Bild: Paolo Fava

(chm)

Am 19.06.2022 fand das diesjährige Buchrainer-Schülerturnier statt. An einem sonnigen Sonntag kam es auf dem Sportplatz Hinterleisibach zu fairen Begegnungen zwischen den jeweiligen Klassenstufen der Schüler und Schülerinnen. Insgesamt spielen 32 Mannschaften in 7 verschiedenen Kategorien um den Turniersieg. Jedoch stand der Spass im Vordergrund. Tore wurden von Zuschauern gefeiert und man sah den Spielern und Spielerinnen an, dass das Turnier den Klassenzusammenhalt, als auch den Zusammenhalt innerhalb der Stufe auf positive Weise prägte. Für Verpflegung war auch gesorgt. Nicht nur waren die Spieler der ersten Mannschaft für den Grill zuständig, auch die Spieler der zweiten und dritten Mannschaft halfen beim Aufstellen, Kommentieren und Abräumen. Für die fairen und verletzungsfreien Spiele waren die Schiedsrichter und Spielleiter des Vereins zuständig.

In den Finalspielen am Nachmittag wurde die Stimmung auf dem Fussballfeld ernster. In einem Finalspiel spielten die jeweiligen Gruppenersten und Gruppenzweiten um den Henkelpott. Beiden Mannschaften war klar, dass dieses Spiel das wichtigste des heutigen Tags ist. Beide Mannschaften wurden mit einer Extraportion Zuschauer auf dem Rasen angefeuert und teilweise auch von den Mannschaften aus der eigenen Stufe. Freude, Enttäuschung und Emotionen sah man den Spielern an, als die Schiedsrichter die jeweiligen Finalspiele nach 10 Minuten abpfiffen. Die gewinnende Mannschaft konnte auf den Pokal kaum mehr warten, währenddessen man der verlierenden Mannschaft die Enttäuschung im Gesicht ansah. Die Stimmung auf und neben dem Platz blieb aber immer im Rahmen,und so kam es nie zu Streitigkeiten zwischen den Spielern und den Zuschauern.

Alles in allem kann man sagen, dass das Schülerturnier 2022 ein voller Erfolg war. Ein grosser Dank geht an die Spieler der ersten, zweiten und dritten Mannschaft, die Schiedsrichter/Spielleiter, die Clubhaus-Mitarbeitenden, die Zuschauer und vor allem die Mannschaften.
Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen.

Erencan Sustam