brass Band Feldmusik Knutwil
Neue Fahne als Symbol der Zusammengehörigkeit

Nicole Burtolf
Drucken
Teilen
Bild: Nicole Burtolf
3 Bilder
Bild: Nicole Burtolf
Bild: Nicole Burtolf

Bild: Nicole Burtolf

(chm)

Brass Band Feldmusik Knutwil

Neue Fahne als Symbol der Zusammengehörigkeit

Im letzten Jahr feierte die Brass Band Feldmusik Knutwil (BB FM Knutwil) ihren 100. Geburtstag. Zu diesem Anlass wünschte sie sich eine neue Vereinsfahne. Der Geburtstag konnte aus bekannten Gründen nicht wie geplant gefeiert werden. Die langersehnte Einweihung des Geburtstagsgeschenks – die neue Fahne – erfolgte nun am letzten Sonntag.

Fahnenweihe und Präsentation

Geplant war ein Einweihungsfest im Oktober 2020, um den 100. Geburtstag des Vereins abzurunden. Die Feier wurde in den Frühling 2021 und dann auf den 4. Juli 2021 verschoben. Gezeichnet von den unzähligen Einsätzen zu Freud und Leid hat die alte Fahne nach 40 Jahren den Ruhestand verdient.

Der langjährige Vereinspräsident und frisch ernannte Ehrenpräsident, Beni Hodel, eröffnete die Fahnenweihe mit dankenden Worten und führte durch den Anlass. Trotz Maskenpflicht sei es schön, nach vielen Monaten endlich wieder zusammenzukommen und ein Fest in der Gemeinde zu feiern. Eine Vereinsfahne sei nebst der Uniform das zweite äusserliche Zeichen für die Gemeinschaft und die Zusammengehörigkeit. Dies sind Symbole, die gerade auch in der jetzigen Zeit sehr wichtig sind.

Die Zeremonie in der Kirche wurde durch eine Kleinformation der BB FM Knutwil musikalisch umrahmt. Während dem musikalischen Spiel entrollte das stolze Fahnenpatenpaar, Hedy Ruch-Kaufmann und Max Haas, die neue Vereinsfahne. Eine schlichte Fahne auf Lorbeerdamast in den Farben der Gemeinde (blau, weiss, rot) kam zum Vorschein. Das Publikum applaudierte und war sichtlich gerührt. Pirmin Meyer, Vereinsmitglied mit eigenem Bildhaueratelier, entwarf die neue Fahne, welche von Siegrist Vereinsfahnen in Langenthal produziert wurde. Er beschrieb die Fahne gleich selbst. Die neue Vereinsfahne charakterisiere den Verein und die Tätigkeit klar. Visuell dargestellt mit einem Becher eines Blechblasinstrumentes und Perkussionsschläger als treffende Attribute einer Brass Band. Eine schlichte zeitlose Fahne, die eine gewisse Dynamik ausstrahle. Ebenso erwähnte die neue Vereinspräsidentin, Dominique Zemp, dass die Fahne ein neues Zeitalter nach der «Covid-19-Zeit» einläute.

Geweiht wurde die neue Fahne durch Pater Thomas. Er erwähnte, dass er geehrt sei, dieses Zeichen der Gemeinschaft und Verbundenheit zu weihen. Er fügte an, dass er nicht nur die Fahne als Gegenstand segne, sondern die ganze BB FM Knutwil. Die Musik berühre Körper, Geist und Seele.

Gemeinsam Freude verbreiten

Die aktuelle Zeit hat Kreativität gefordert. So auch die Organisation der Festlichkeiten zur Fahnenweihe. Im Vorfeld zum Sonntag wurden Grill-Päckli verkauft. Diese konnten am Festtag an verschiedenen Orten, wo die BB FM Knutwil nach der Messe musizierte, abgeholt werden. Die BB FM Knutwil zog nach der Weihe in der Pfarrkirche Knutwil musikalisch durch die Dörfer Knutwil, St.Erhard, Mauensee und Kaltbach. Gemeindepräsidentin, Priska Galliker, erwähnte bei ihrer Ansprache, dass dies in der Gemeinde nach langer Zeit der erste Anlass dieser Grösse sei. Sie war erfreut darüber und lobte die BB FM Knutwil: «Was ihr heute organisiert habt, zeigt eure Kreativität.»

Mit der Musik und den verschiedenen Teilen des Festtages wurde Freude verbreitet und mit der neuen Fahne – als Zeichen der Zusammengehörigkeit – geht es gemeinsam in die Zukunft.

Text: Nicole Burtolf

Fotos: Jürgen Füllgraf

Aktuelle Nachrichten