monster-Guugger Bueri
« Dinner For One » – Fasnachtsrückblick Monster-Guugger 2022

Michael Jossi
Drucken
Bild: Michael Jossi
2 Bilder
Bild: Michael Jossi

Bild: Michael Jossi

(chm)

« The same procedure as last year » ? Nein im Jahr 2022 ist alles etwas anders.

Ja, oder doch, nein? Lange hat es danach ausgesehen, dass auch im Jahr 2022 keine Fasnacht im gewohnten Rahmen stattfinden wird. Um trotzdem etwas Fasnacht in Bueri feiern zu können, haben die Monster-Guugger Anfang Januar den Tafelumzug im Dorf aufgestellt. 30 Tafeln in Buchrain und zwei in Luzern sollten trotz aller Beschränkungen eine Art Fasnacht ermöglichen, und so das Kulturgut erhalten und in die Bevölkerung tragen. Über 150 Aufrufe haben die QR-Codes generiert. Die korrekten Lösungsbuchstaben wurden von total 33 Personen gefunden und 15 davon dürfen sich nun auf einen grossartigen Preis von unseren Sponsoren freuen.

Kaum waren die Tafeln gestellt, machten sich beim Monster-Virus-OK doch noch Hoffnungen auf einen Monster-Virus Light breit. Die angekündigten Lockerungen ermöglichten die Planung eines kleinen Fests für die Buerer Bevölkerung. Dank des grossartigen Einsatzes aller Mitglieder, der Helfer, der Unterstützung unserer Sponsoren und Gemeinde und nicht zuletzt dank der tollen Leistung des Organisationskomitees, konnte im Schulhaus Hinterleisibach während einiger Stunden Fasnacht in Buchrain gefeiert werden. Die zahlreichen glücklichen Gesichter im Verein und bei den Besuchern und die grosse Dankbarkeit lassen dieses Monster-Virus 2022 einen besonderen Moment in der Vereinsgeschichte werden. Ein grosses Dankeschön gilt der Gemeinde Buchrain für die unkomplizierte Unterstützung, den zahlreichen Sponsoren und allen Besuchenden, die dieses einmalige Fest möglich gemacht haben.

Das Glück war weiterhin auf der Seite der Fasnächtler. Der Bund und der Kanton Luzern haben «kurzfristig» doch noch eine Stadtfasnacht ermöglicht. Ab dem Schmutzigen Donnerstag präsentierten die Monster-Guugger dann auch das neue Sujet «Dinner for One». Das Wetter über die «Rüüdigen Tage» war perfekt und die Motivation bei den Mitgliedern stets am Zenit. Trotz der schlussendlich kurz ausgefallenen Vorbereitungszeit konnten die Monster-Guugger während fünf Tagen den vielen Besuchern der Luzerner Fasnacht, musikalisch mit reduziertem Repertoire und darstellerisch die sehnlichst erwartete Fasnacht zurückbringen – « The same procedure as every year » quasi!

Aktuelle Nachrichten