Leserbeitrag
Trachgruppe Seengen vier Tage im Südtirol

Trachtenreise

Drucken

Eine frohe Schar Trachtenfrauen bestiegen am Donnerstag um 7 Uhr den Car von Urs Frey aus Schlossrued. Das Ziel war Leifers im Südtirol. Über Zürich, Arlbergpass, Reschenpass, mit Mittagshalt im Hotel Post, ging es weiter nach Meran Bozen. Unterwegs wurden die vielen, vielen Apfelplantagen bestaunt und geraten, welche nun welche Sorte sein könnte. Am frühen Abend kam die Gruppe in Leifers an und bezogen ihre Zimmer im Hotel grüner Baum. Ein paar wagemutige nahmen im Pool ein Bad. Ein feines Nachtessen erwartete die Frauen. Mit Spielen und viel Gelächter ging der erste Tag zu Ende.Bei herrlichem Wetter ging es am Freitagmorgen, nach einem reichhaltigen Morgenessen, nach Meran. Eine flotte Stadtführerein erwartete die Gruppe, um die Sehenswürdigkeiten ihrer Stadt zu zeigen. Herrlich war es, ihren Erzählungen und Anekdoten aus der Vergangenheit zuzuhören und die alten und neuen Gebäude zu betrachten. Zum Mittagessen fuhr Urs ins Schloss Trauttmansdortff wo fein gegessen wurde. Der 12 ha grosse botanische Garten mit seinen exotischen Pflanzen konnte von oben bis unten bestaunt werden. Da am Morgen keine Zeit fürs lädele war, wurde das am Nachmittag auf der Retourfahrt nach Leifers, in Meran ausgiebig nachgeholt. Fast hätte Urs den Anhänger gebraucht. In der Nacht hatte es geregnet. Die Berge waren verhangen und so entschlossen sich die Frauen nach Bozen auf den Markt zu fahren. Zum Mittagessen führte die Fahrt durch die Südtiroler Weinstrasse zum Kalterersee.Bei herrlichem Wetter konnte auf der Seeterasse das Mittagessen eingenommen werden und die Sonne genossen werden.Weiter ging die Fahrt in das Dorf Kaltern, wo auf dem Dorfplatz eine grosse Blaskappele für Unterhaltung sorgte.Eis Marroni und Wein wurden genossen und den schönen Kländen der Musik gelauscht.Der Nachmittag war schnell vorbei und die Frauen machten sich auf den Weg ins Hotel. Man wartete gespannt auf den Südtirolerabend mit Späzialitäten aus der Küche und Musik von Peterle.Nach dem feinen Essen konnten die Frauen auf Wunsch der Gastgeberin noch verschiedene Trachtentänze präsentieren und nachher zur lüpfigen Musik ihr Tanzbein schwingen. Am Sonntagmorgen verabschiedeten sich die Trachtenfrauen. Über den Brenner, Insbruck, Arlbergpass ging es retour nach Seengen. Vier herrliche Tage gingen viel zu schnell vorbei und ein grosses Dankeschön geht an die Reiseleiterin Romi Sandmeier und Urs Frey für die gute Organistion. Der nächste Termin wird das Buurezmorge in Egliswil sein. Am Sonntag, 24. Oktober werden die verschiedenen selber gebackenen Brote, Butterzöpfe, Rösti, Spiegelei und Speck, das feine Birchermüesli, Fleisch und Käse und noch vieles mehr auf die hungrigen Besucher warten. Das Buurezmorge findet von 10-13 Uhr in der MZH in Egliswil statt.

Aktuelle Nachrichten