Leserbeitrag
Sommerlager der Insieme Zurzach

Marcel Siegrist
Drucken
Gruppenfoto Sommerlager 2016.

Gruppenfoto Sommerlager 2016.

Auch dieses Jahr findet das zweiwöchige Sommerlager für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung von „Insieme Zurzach“ statt. Am 16. Juli machten sich 14 Betreuerinnen und Betreuer mit 28 Feriengästen auf den Weg nach Saas-Grund. Die lange Zugreise verlief problemlos und alle kamen heil im Lagerhaus „Granit“ an. Unter dem Motto „Zirkus“ verbringen wir 14 Tage im Saastal.

Grillplausch in Saas-Almagell

Grillen darf in einem Sommerlager natürlich nicht fehlen. Nach einer zweistündigen Wanderung von Saas-Grund nach Saas-Almagell haben sich die Feriengäste ihre Bratwurst redlich verdient. Am Nachmittag genossen alle das gemütliche Beisammensein bei Kaffee und Guetzli im Schatten der Bäume. Neben dem Grillplatz gibt es die Möglichkeit zu Kneipen, welche viele nutzten. Das kalte Wasser war eine herrliche Erfrischung an diesem warmen Sommertag.

Mut ist gefragt

Neben den vielen Bastel- und Malstunden, Spaziergängen, Wanderungen, dem Postenlauf, dem Minigolfturnier und vielem mehr hat es auch Platz für Action. Fast die Hälfte der Feriengäste traute sich in der ersten Ferienwoche auf die Rodelbahn in Saas-Fee. Mutig setzte sich einer nach dem andern in den kleinen Wagen und fuhr in Begleitung, jedoch in vollem Tempo, die Rodelbahn hinunter.

Zirkus

Passend zum Motto haben die Feriengäste letzten Dienstag eine Clownshow in Saas-Fee besucht. Doch im Lager wird nicht nur zugeschaut, eine eigene Zirkusnummer muss her. Es wird gezaubert, getanzt, gesungen – sogar eine Akrobatiknummer steht auf dem Programm. Die Feriengäste proben fleissig für ihren Auftritt am Mittwochnachmittag.

Traurig aber wahr

Bald sind die Ferien wieder vorbei und die Koffer müssen gepackt werden. Mit vielen Eindrücken, neuen Freundschaften und wunderschönen Erinnerungen machen sich die Lagerteilnehmer am Freitag auf den Heimweg. Die zwei Wochen vergingen wie im Flug und die Gäste – sowie auch die Betreuerinnen und Betreuer – freuen sich heute schon auf das nächste Lager im Sommer 2017.