Leserbeitrag
Salm vom offenen Feuer und schmackhafter Mundharmonika-Sound. Ein gelungenes Jubiläumsmenü

Fabienne Schmid
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Der Mundharmonika-Plausch am 15.09.2012 im alten Zeughaus dürfte bei den Gästen und den aufgetretenen Künstlern ebenso in Erinnerung bleiben wie den Organisatoren des Anlasses. Es war ein erfolgreicher Event bei schönem Wetter, mit abwechslungsreichem Show-Programm und einem Jubiläumsakt zu Ehren der Laufenburger Salmfänger, die ihr 20-jähriges Jubiläum feierten. Das Unterhaltungsprogramm im Zeughaus war eine Schweizer Premiere mit Highlights aus der Mundharmonikaszene. Willi Weber, selber Mundharmonikaspieler, hatte den musikalischen Teil des Festes organisiert und namhafte Künstler eingeladen. Cloud Dark aus Louisiana (USA), der sich auf einer Schweizer-Tournee befindet, Jeff Siegrist mit seiner Blues-Harp, der Muha-Weltmeister Daniel Hildebrand, Harp Roli, der sein Konzert gar mit einem Videoclip von Laufenburg untermalt hatte sowie diverse Formationen der Schweizer Mundharmonika-Vereinigung, alle waren sie da und vermochten die Zuhörer in den alten Zeughaus-Mauern zu begeistern. Die Organisation dieses 1. öffentlichen Mundharmonika-Plausches war ihm also gelungen. Ebenso gelungen war die Organisation des kulinarischen Teils der Veranstaltung. Weil es sich mit hungrigem Bauch nicht gut feiern und musizieren lässt, waren die Laufenburger Salmfänger an ihrem Jubiläumsanlass auch gleich selbst für das leibliche Wohl der Gäste besorgt. So konnten Sie dann auch mit ihren Highlights aufwarten und verwöhnten die Festbesucher mit Salm vom offenen Feuer, Köstlichkeiten vom Grill und feinen Salaten. Der Besuch von Sponsoren, Vereinsdelegationen und Salmfängerfreunden, anlässlich ihres Jubiläums, war eine besondere Freude. Obersalmi Ludger Kolbeck war es denn auch wichtig, deren grosse Unterstützung und Zusammenarbeit beim Jubiläumsakt zu betonen und ihnen den Dank der Salmfänger auszusprechen. Schon Ende Oktober werden die Salmfänger wieder in Aktion sein. Der nächste Anlass am Sonntag, 28.10.2012, zusammen mit dem Flösserverein und der Kultur Werk-Stadt Sulz ist in der Planung und steht unter dem Motto „Altes Handwerk kulinarisch verpackt“. Während der Altstadt-Weihnacht im Dezember laden die Salmis dann in ihre Kafi-Stube ein und gleich zu Beginn des nächsten Jahres finden sie sich in ihrer Hauptaufgabe, der Städtle-Fasnacht wieder.

Anita Schraner, Laufenburg