Leserbeitrag
Reisebericht Turnfahrt Frauenturnverein Oberkulm 2011

Frauenturnverein Oberkulm im Glarnerland

Drucken

Der zweitägige Ausflug des FTV Oberkulm, begleitet von sommerlichen Temperaturen, führte dieses Jahr ins Glarnerland. Mit gemieteten Velos fuhren 15 Frauen von Linthal auf dem Radweg mehrheitlich entlang der Linth nach Ziegelbrücke. Ein grosser Teil der 32 km langen Strecke ist identisch mit dem Glarner Industrieweg. Er führt an altehrwürdigen Textilfabriken, herrschaftlichen Villen mit Parkanlagen und ehemaligen Arbeiterhäusern vorbei. Für die Übernachtung reisten alle zurück nach Linthal, mit der Braunwaldbahn hinauf ins Bergdorf Braunwald und mit dem Sessellift zum Berggasthaus Gumen. Auf 1900 m ü.M. präsentierte sich ein einmaliges Panorama auf die Glarner Berge mit Ortstock und Tödi. Im gemütlichen Berghaus ging ein erlebnisreicher Tag bei Speis, Trank und Spiel zu Ende.

Ein wolkenloser Himmel mit einer fantastischen Fernsicht auf die vielen Berge versprach nur Gutes für den kommenden Tag. So machten sich die Frauen bereit für die dreistündige Rundwanderung auf dem Panoramaweg. Begleitet vom Pfeifen der Murmeltiere führte dieser leicht abfallend via Ortstockhaus hinunter nach Grotzenbühl. Von dort gings leicht steigend über den Seblengrat mit herrlichem Blick auf den Oberblegisee und zurück auf den Gumen. Die Sesselbahn brachte alle wieder hinunter nach Braunwald. Dort stärkten sich die Frauen auf der Sonnenterrasse eines Restaurants, bevor es wieder mit dem Zug auf die Heimreise ging. /bb

Legende zum Foto der Füsse:

Füsse der Turnerinnen auf Vereinsreise

(FTV = Frauenturnverein)