trampolin-Club Waltenschwil
Zwei Goldmedaillen für den Trampolin-Club Waltenschwil

Nadine Graf
Drucken
Teilen
Bild: Nadine Graf
2 Bilder
Bild: Nadine Graf

Bild: Nadine Graf

(chm)

37. Grenchner Cup, Grenchen, 22. Mai 2021

Am vergangenen Samstag durften die Turnerinnen und Turner des Trampolin-Club Waltenschwil nach langer Zeit wieder an einem Wettkampf starten. Nachdem im vergangenen Jahr alle Wettkämpfe aufgrund von Covid-19 abgesagt werden mussten, können in diesem Jahr zwei Qualifikationswettkämpfe und die Schweizer Meisterschaft (SM) stattfinden. Normalerweise müssen die Turnerinnen und Turner zweimal bestimmte Qualifikationspunkte erreichen, damit sie an der SM starten dürfen. In diesem Jahr müssen sie jedoch lediglich ihre erste Übung einmal komplett durchturnen, um sich für die SM zu qualifizieren.

Der Wettkampftag startete mit der Kategorie U13 National Girls. Mary-Jane Evans (17. Rang) und Yara von Burg (21. Rang) zeigten beide zwei gut durchgeturnte Übungen und konnten sich für die SM qualifizieren.

In der Kategorie U11 Boys bestritten Flurin Ratschob (18. Rang) und Sandro Schuler (16. Rang) ihren ersten Wettkampf. Sandro konnte trotz grosser Nervosität zwei gute Übungen zeigen und holte sich die Qualifikation für die SM. Flurin erhielt sehr gute Haltungsnoten, turnte aber leider seine erste Übung nicht ganz korrekt durch und konnte so noch keine Qualifikation für die SM ergattern.

Antonia Bürgisser (10. Rang) startete in der Kategorie U15 National Girls. Leider reichte es auch bei Antonia nicht für die SM-Qualifikation, da sie beim letzten Sprung der ersten Übung umgefallen ist.

In der Kategorie National C Unisex traten Alia Abt und Jana Schuppisser an. Alia zeigte zwei sehr schön geturnte Übungen. Leider fehlte es im Vergleich zur Konkurrenz etwas in der Höhe und sie schloss auf dem 12. Rang ab. Jana konnte sowohl mit ihren Haltungsnoten wie auch ihrer Höhe punkten und schaffte es in der Vorrunde auf den zweiten Rang. Im Final konnte sie erneut mit herausragender Leistung überzeugen und schaffte es, sich auf den 1. Rang vorzukämpfen. Die Freude über die Goldmedaille war riesig!

Den Abschluss machte Jon-Erik Lang in der Kategorie National A Men. Jon-Erik war der einzige Teilnehmer in dieser Kategorie. Auch er schaffte den Sprung ins Final, da er seine erste Übung durchturnen konnte. Er konnte seine Leistungen mit jeder gezeigten Übung steigern und erhielt am Schluss des Tages die Goldmedaille.

Wir gratulieren allen Turnenden zu ihren Leistungen und wünschen viel Erfolg für den kommenden Wettkampf!

Aktuelle Nachrichten