turnverein Hägendorf
Turnerfahrt der Männerriege Hägendorf nach Schaffhausen – Stein am Rhein – Bodensee

Dominik Vögeli
Drucken
Teilen
(chm)

Am Morgen des 14. August besammelten sich 14 Turner der Männerriege Hägendorf beim Bahnhof zur Turnerfahrt. Die Stimmung war bereits am Morgen ausgelassen und fröhlich. Nachdem letztes Jahr aufgrund Corona nur eine 1-tägige Reise stattfinden konnte, stand dieses Jahr der üblichen 2-Tage-Turnerfahrt nichts im Wege und alle freuten sich darauf. Die Reise führte uns zuerst nach Schaffhausen, dann weiter nach Stein am Rhein, wo auch übernachtet wurde und dann nach Kreuzlingen und weiter zur Blumeninsel Mainau im Bodensee.

Wir hatten uns das wärmste Wochenende des Jahres ausgesucht und so hatten viele die Badehosen eingepackt in der Hoffnung auf einen kühlenden Schwumm im Rhein.

In Schaffhausen erlebten wir zuerst eine interessante Führung durch die wunderschöne Altstadt mit abschliessendem Besuch des Munot und der damit verbundenen eindrücklichen Aussicht über Stadt und Rhein.

Dann teilte sich die Gruppe: die gemütliche Fraktion fuhr mit dem Schiff nach Stein am Rhein, die Sportlicheren wählten die Fahrradtour. Diese führte uns grösstenteils dem Rhein entlang und auch durch kühle Wälder und Auen.

Beim Dorf Gailingen auf der deutschen Seite des Rheins machten wir bei einem schönen Park Pause und es kam zur erhofften Abkühlung. Es war herrlich, in die kühlen und klaren Fluten des Rheins einzutauchen und sich von der Strömung ein wenig treiben zu lassen! Erfrischt nahmen wir die letzten paar Kilometer unter die Räder.

In Stein am Rhein angekommen, bezogen wir in der Jugi unsere Unterkunft und machten uns auf in die wunderhübsche kleine Altstadt, wo wir nach der Anstrengung ein kühles Bierli genossen. In der Altstadt direkt am Rheinufer nahmen wir auch das Nachtessen ein. Es war ein gemütlicher und lustiger Abend, welcher durch einen schon fast kitschigen Sonnenuntergang gekrönt wurde. Nach einem abschliessenden Endbier im Städtchen bezogen wir unsere Betten und versuchten, bei Biosauna-Temperaturen ein wenig Schlaf zu finden.

Der Sonntag verlief gemütlich: zuerst ein 30-minütiger Fussmarsch zum Bahnhof, dann die Zugfahrt nach Kreuzlingen und schliesslich die Schifffahrt zur Insel Mainau. Für einige war es der erste Besuch im Blumenparadies und die schönen Gartenanlagen und Blüten waren sehr eindrücklich. Man kann nur erahnen, wie viel Arbeit dahinter steckt, diese Anlage zu pflegen!

Nach dem Mittagessen nahmen wir die Rückreise nach Hägendorf in Angriff. Leider verloren wir beim etwas hektischen Transfer in Konstanz vom Schiff zum Zug einen Turner. Als wir es bemerkten, was es bereits zu spät und der Zug abgefahren. Der Betreffende musste halt einen Zug später und alleine nach Hause reisen. 

Wir freuen uns bereits auf die Turnerfahrt in einem Jahr, welche uns dann wieder in Richtung Berge führen wird!

Aktuelle Nachrichten