vereiniugung der Schützen-Veteranen Olten-Gösgen (VSVOG)
Tagesausflug Vereinigung der Schützen-Veteranen Olten-Gösgen

Schmidt Franz
Drucken
Teilen
Bild: Schmidt Franz

Bild: Schmidt Franz

(chm)

Tagesausflug der Vereinigung der Schützenveteranen Olten-Gösgen (VSVOG)

Nachdem der letztjährige Tagesausflug Corona zum Opfer fiel, freuten wir uns umso mehr auf den Tagesausflug 2021.

Der diesjährige Tagesausflug vom Donnerstag, 16. September 2021, führte uns quer durch das Thurgau in die heimatlichen Gefilde unseres Präsidenten Walter Möri, der diesen Ausflug auch organisiert hat.

Mit einem Bus der Wyss Reisen AG startete unsere Reise mit 50 Veteraninnen und Veteranen, die ab 08:00 Uhr an diversen Orten eingesammelt wurden über Zürich, Will SG, Hosenruck zum Hotel Nollen. Dort waren wir zum Mittagessen gemeldet, man konnte vorgängig aus 2 leckeren Menus auswählen, dazu wurde mehrheitlich ein guter Tropfen Thurgauer Wein genossen.

Trotz regnerischem Wetter konnte man für kurze Zeit einen Ausblick über den Thurgau, den Bodensee und das Säntismassiv geniessen.

Um 13:00 Uhr starteten wir zur Weiterfahrt nach Arbon zur Führung im Saurer Museum, wo wir schon erwartet wurden. In drei Gruppen aufgeteilt wurde uns die einzigartige Geschichte der weltbekannten Firma aufgezeigt.

Zu sehen bekamen wir die Abteilungen Nutzfahrzeuge, angefangen mit dem 1903 konstruierten ersten Lastwagen überhaupt und dem 1911 gebauten Caminhao, sowie das legendäre Postauto oder diverse Militär- und Feuerwehrautos und Trams. Nicht zu vergessen die grosse Motorenausstellung, die vom unglaublichen Pioniergeist der damaligen Konstrukteure zeugt.

Die weiteren Abteilungen standen unter dem Motto Textil- und Stickmaschinen.

Die älteste Stickmaschine, eine «Chlüpperlimaschine», wurde bereits 1860 konstruiert und die einzigartige, automatische Stickmaschine 1S wird von einem bereits 1912 gebauten «mechanischen Computer» gesteuert.

Auf der Webmaschine 100W werden auch heute immer noch Handtücher gewoben.

Das Saurer Museum wird ausschliesslich von Freiwilligen betrieben und hat den EMYA 2014, den Sillettto-Preis, eine europäische Spitzenauszeichnung gewonnen.

Um 15:00 wurde zur Weiterfahrt zur Kartause Ittigen gestartet, wo uns Kaffee und Früchtekuchen serviert wurde.

Die ehemalige Klosteranlage liegt eingebettet an die malerische Thurlandschaft, rund 700 Jahre lebten hier Mönche, zuerst 300 Jahre die Augustiner und ab 1461 bis zur Auflösung des Kloster 1848 die Karthäuser danach bis 1977 in Privatbesitz und seit 1983 ein Kultur- und Seminarzentrum.

Zum bBstaunen gibt es eine eindrückliche Gartenanlage mit der grössten historischen Rosensammlung der Schweiz.

Punkt 17:30 Uhr war die Rückfahrt zu den Standorten angesagt um wieder rechtzeitig zu Hause zu sein, unser Präsident Walter Möri dankte allen Anwesenden für die Teilnahme am Tagesausflug und machte bereits auf den nächsten Termin, unser Freundschaftsschiessen aufmerksam.

Wir durften einen schönen Ausflug mit tollen Eindrücken erleben. Herzlichen Dank dem Organisator Walter Möri.

Bericht und Fotos: Franz Schmidt

Aktuelle Nachrichten