leserbeitrag
Schule Rüfenach: Feine Dreikönigskuchen backen

Käthy Blunschi-Angst
Drucken
Bild: Käthy Blunschi-Angst
4 Bilder
Bild: Käthy Blunschi-Angst
Bild: Käthy Blunschi-Angst
Bild: Käthy Blunschi-Angst

Bild: Käthy Blunschi-Angst

(chm)

Mit grossem Elan machte sich die sechste Klasse frühmorgens mit ihrer Lehrperson, Käthy Blunschi, und dem Helferteam an die Arbeit.

Die Kinder waren vor Weihnachten auf Bestellungstour. Die Bevölkerung bestellte tatkräftig, sodass am Schluss 160 Königskuchen bestellt wurden. Die Leute freuten sich sehr, dass nach einem Jahr coronabedingten Unterbruchs die Tradition wieder ihre Fortsetzung fand.

Die Kinder formten, verzierten und verpackten die Königskuchen mit äusserster Sorgfalt. Schliesslich wollte man schöne und feine Königskuchen ausliefern.

Nach dem wohlverdienten Mittagessen wartete die nächste Herausforderung. Nun mussten alle Königskuchen an die richtige Adresse ausgeliefert werden. Dank Google Maps wurde auch diese Hürde bravourös gemeistert.

In Rüfenach leben nun 160 neue Königinnen oder Könige, welche das Zepter für einen Tag in der Hand halten – und am 6. Januar, zumindest zu Hause, für einen Tag regieren dürfen.

Am Abend waren alle stolz auf ihre Leistung und konnten auf einen erlebnisreichen Tag, an dem sie vielen eine Freude bereiten konnten, zurückblicken. Gleichzeitig bildet der Erlös aus dem Dreikönigskuchenbacken einen Beitrag an die Abschlussreise der Sechstklässler. Diese werden im Sommer ihre Primarschulzeit mit einer gemeinsamen Reise abschliessen. Bezahlt wird die Reise aus dem Erlös der vielen Angebote, die die Mittelstufe mit ihrer Lehrerin Käthy Blunschi während des Schuljahres durchführte.

Nun freuen sich die Kinder auf den Schulstart nächste Woche, da sie mit der Planung ihrer Abschlussreise starten dürfen.

Aktuelle Nachrichten