leserbeitrag
Purzelbaum Kita – rundum stark!

Franco Giori
Drucken
Bild: Franco Giori
3 Bilder
Bild: Franco Giori
Bild: Franco Giori

Bild: Franco Giori

(chm)

Purzelbaum Kita – rundum stark!

Seit Juni 2020 sind die beiden Oltner Kitas Sonnhalde und Hagmatt Purzelbaum zertifiziert.

Bewegung und Ernährung sind ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsförderung. Kinder brauchen und lieben Bewegung. Sie macht gesund und fördert das positive Selbstbild. Daher ist die Bewegungsförderung in der Kita ein wichtiger Grundstein für eine ganzheitliche Entwicklung.

Seit Anfang November 2018 (Projektstart) besuchen die Mitarbeitenden der Kitas Sonnhalde und Hagmatt das Förderprogramm Purzelbaum Schweiz, welches von der Schweizerischen Gesundheitsstiftung Radix organisiert wird und schweizweit in Primarschulen, Kindergärten sowie Kindertagesstätten und Spielgruppen umgesetzt wird. Das Projekt dauert rund 1,5 Jahre und beinhaltet Weiterbildungen, Input- und Austauschtreffen und vermittelt Inhalte und Angebote zu Bewegung und Ernährung. Zudem statt «Im Weiteren» erhalten die am Projekt teilnehmenden Kitas individuelle Beratung und finanzielle Unterstützung für die Anschaffung von Bewegungsmaterialien. Das Projekt wird auch vom Kanton Solothurn finanziell unterstützt. Kernthemen sind die Bedeutung von Bewegung für die körperliche, psychische, soziale und kognitive Entwicklung von Kindern. Das erklärte Ziel von Purzelbaum ist es, an die bestehenden Strukturen der Kitas anzuknöpfen und diese mit einfachen und praxisnahen Mitteln weiterzuentwickeln. Im Zentrum steht die Integration vielseitiger Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung (Frühstück und Zwischenmahlzeiten) in den KiTa-Alltag, um die gesunde Entwicklung der Kinder zu unterstützen. Der Schwerpunkt des Projekts liegt bei der praxisorientierten Begleitung der Kitamitarbeitenden und zeigt auf, wie die Projektinhalte in der Kita umgesetzt und langfristig verankert werden können.

Für die beiden Kitas Sonnhalde und Hagmatt bedeutet das konkret die Installation eines sogenannten Bewegungszimmers, in dem sich die Kinder frei bewegen können, gezielte Animation zur Bewegung in den einzelnen Gruppenräumen durch Haken an der Decke, die zum Schaukeln und Klettern einladen und Wagen mit Bewegungsmaterialien, die den Kindern zum Spielen zur Verfügung stehen. Oder, wie die Leiterin der Kita Sonnhalde, Anne Peter, zusammenfassend meint: «Unser Alltag ist durch das Purzelbaum-Projekt noch bewegungsfreundlicher geworden, als er ohnehin schon war. Bei uns dürfen auch Stühle und Tische umfunktioniert werden. Wir lassen im Singkreis Bewegungslieder mit einfliessen, welche den Kindern grossen Spass machen. Und nicht zuletzt gehen wir natürlich täglich an die frische Luft und in den nahen gelegenen Wald.»

Das Konzept Purzelbaum KiTa wurde im Jahr 2011 unter der Leitung von der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX und in Zusammenarbeit mit einer Expertengruppe erarbeitet. Es basiert auf den bereits bestehenden Konzepten von Purzelbaum im Kindergarten sowie den Umsetzungserfahrungen von Youp'là bouge aus der Romandie und der ersten Adaption auf die Kita-Stufe in der Deutschschweiz des Kantons Luzern. Mit Purzelbaum KiTa wird ein bedeutender Beitrag zur Gesundheitsförderung und zur Chancengleichheit von Kindern und ihren Familien im Vorschulalter geleistet.

Purzelbaum wird heute bereits in 23 Kantonen von kantonalen Fachstellen in Zusammenarbeit mit Purzelbaum Schweiz umgesetzt. Zu den teilnehmenden Institutionen gehören schweizweit rund 750 Kitas, 2100 Kindergärten und 210 Spielgruppen.