leserbeitrag
Neujahrsapéro

Bea Mackuth
Drucken
Bild: Bea Mackuth

Bild: Bea Mackuth

(chm)

Die neue Kulturkommission der Einwohnergemeinde Obergösgen wurde vom Gemeinderat eingesetzt mit dem Ziel, «die kulturelle Lebensqualität aller Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Obergösgen zu erhalten und zu fördern». Die Kommission setzte dies gleich mit dem Neujahrsapéro am 8. Januar 2022 in die Tat um. Zusammen mit der Jugend- und Kulturkommission der Bürgergemeinde Obergösgen, wurde ein feines Apéro-Buffet mit Glühwein und Punsch bereitgestellt. Der Anlass fand auf dem Platz beim Dorfkern statt und bot den Besuchern, auch wenn es etwas kalt war, ein gemütliches Ambiente.

Die beiden Präsidenten der Einwohner- und Bürgergemeinde, Peter Frei und Bruno Eng, begrüssten die circa 120 Gäste mit einigen Worten zum vergangenen Jahr und einem Ausblick fürs 2022. So berichtete Peter Frei unter anderem über die Aktivitäten im vergangenen Jahr und was grob geplant ist im Jahr 2022. Bruno Eng erwähnte stolz, dass die Wasserqualität in Obergösgen sehr gut, wie der Stand beim Pumpwerk ist und dass dieses Jahr wieder ein Waldgang für die gesamte Bevölkerung geplant ist.

Der erste Anlass der neuen Kommission war sehr schön und unkompliziert. Trotz der Coronamassnahmen nahmen sehr viele Bewohnerinnen und Bewohner teil. Geplant ist, dass der Neujahrsapéro zum festen Jahresprogramm von Obergösgen wird und jeweils immer am 1. Samstag nach dem 1. Januar im neuen Jahr stattfinden soll. Die beiden Kommissionen freuen sich, weitere tolle Anlässe zum Wohle der Einwohner:innen von Obergösgen zu organisieren und den Menschen so Freude und Unterhaltung zu bieten.

Kulturkommission Einwohnergemeinde Obergösgen

Jugend- und Kulturkommission Bürgergemeinde Obergösgen

Aktuelle Nachrichten