leserbeitrag
Naturfreunde Obergösgen auf Schlusstour

Edith Ounde
Drucken
Bild: Edith Ounde

Bild: Edith Ounde

(chm)

Am Sonntag starteten 16 Naturfreunde zur letzten Tour im Sektionsprogramm in diesem Jahr, der Allwettertour.

Wie der Name schon sagt, findet diese bei jedem Wetter statt. Dieses Jahr konnten wir durch verschneite Wälder wandern, was der Tour eine wunderbare Atmosphäre verpasste.

Wir fuhren also mit dem Zug nach Jegenstorf und marschierten gemütlich durch die winterliche Gegend nach Grafenried, wo Marlis Näf bereits im Restaurant Sternen einen Tisch für uns reserviert hatte. Nach einem schmackhaften Mittagessen, das wir alle sehr genossen, auch wenn es keinen Kartoffelstock gab, machten wir uns wieder auf den Weg zurück nach Jegenstorf. Doch schon nach der zweiten Kurve wurden wir von einer fleissigen «Guetsli-Bäckerin» verwöhnt, die gerade dabei war, ihre Backware vor dem Haus auszukühlen.

So kehrten wir mit vollen Bäuchen und um einige Erlebnisse reicher nach Hause zurück.

Aktuelle Nachrichten