verband Aargauischer Schützenveteranen
Markus Schmid neu im Vorstand

Hans-Jakob Friedli
Drucken
Bild: Hans-Jakob Friedli
2 Bilder
Bild: Hans-Jakob Friedli

Bild: Hans-Jakob Friedli

(chm)

Verband Aargauischer Schützenveteranen

Nach coronabedingten Absagen konnte die 105. Generalversammlung des Verbandes Aargauischer Schützenveteranen wieder ordnungsgemäss durchgeführt werden.

Über 200 Schützinnen und Schützen haben am 26. Februar 2022 den Weg in die Mehrzweckhalle in Seengen gefunden. Froh, dass nach langer Zeit ein Treffen ohne Maske wieder möglich ist und man vom Gegenüber wieder das ganze Gesicht sehen kann.

Nach einem musikalischen Auftakt durch die Musikgesellschaft begrüsste Hannes Hauri, Präsident des Verbandes, die Anwesenden zum Teil namentlich und am Schluss mit den Worten «grüessech mittenand», damit niemand vergessen wird. Er gibt der Hoffnung Ausdruck, dass wieder mehr Leute an die Notwendigkeit des Schiesswesens denken.

Die Traktanden konnten zügig abgearbeitet werden. Alle Anträge wurden einstimmig angenommen. Ebenfalls einstimmig und mit Applaus wurden Markus Schmid in den Vorstand als Mutationsführer und Hansjörg Hauri als Revisor gewählt.

Eine kleine Ehrung gab es für Alois Koller, Jahrgang 1925, den ältesten Teilnehmer am Jahresschiessen. Leider konnte er das Präsent nicht selber in Empfang nehmen. Ebenfalls eine kleine Gabe durften die Veteranenmeister 2021 Georg Zundel (Kategorie A), Hansjörg Rieben (Kategorie D), Alfred Hächler (Kategorie E) und Beat Elmer (Kategorien 50 m und 25 m) entgegennehmen.

Verschiedene Gäste überbrachten ihre Grüsse. Gemeindeammann Jörg Bruder stellte die Gemeinde Seengen vor. Sein Vortrag wurde mit dem Versprechen, dass am Schluss der Versammlung der Kaffee mit Seitenwagen von der Gemeinde übernommen wird, mit grossem Applaus verdankt. Ständerat Thierry Burkart gab zu verstehen, dass viele den Krieg, wie er zum Beispiel momentan in der Ukraine stattfindet, nicht kommen sehen wollten. Die letzte Versicherung ist immer noch eine schlagkräftige Armee inklusive der Flugwaffe. Ebenfalls gehört das Schiesswesen zur Sicherheit unserer Nation. Die Grüsse aus dem Zentralverband wurden von Martin Landis überbracht. Er dankte für die gute Zusammenarbeit zwischen dem VSSV und dem VASV. Eindringlich geht die Bitte an alle Schützen und Schützinnen: Macht mit am SVEM! Victor Hüsser dankte für die Spende des VASV an den AGSV zur Jugendförderung.

Die Generalversammlung 2023 wird in Boswil stattfinden und das Jahresschiessen wird von den Schützenkameraden in Möhlin organisiert.

Hannes Hauri dankte den Seenger Schützen für die tadellose Organisation und der Gemeinde für die zur Verfügung gestellte Halle. Danach wünschte er allen Anwesenden «e Guete» bei der traditionellen Riesenbratwurst.

H.-J. F

Bild 4: Therry Burkart spricht vielen aus dem Herzen.

Bild 5: Die Veteranenmeister mit René Schweizer (VASV).

Aktuelle Nachrichten