leserbeitrag
Leuchtende Augen bei den Bewohnerinnen und Bewohnern im Altersheim St. Martin

Irena Bobas
Drucken
Teilen
Bild: Irena Bobas
2 Bilder
Bild: Irena Bobas

Bild: Irena Bobas

(chm)

Im Oberstufen-Religionsunterricht im Pastoralraum Muri und Umgebung werden verschiedene Projekte angeboten. Alle Jugendlichen aus den Gemeinden Aristau, Beinwil, Boswil, Bünzen, Buttwil, Benzenschwil, Geltwil, Kallern, Merenschwand und Muri, suchen für sich ein passendes Projekt aus, wo sie gerne mitmachen würden.

Am Kurs «Freude und Zeit schenken», nehmen wir uns jeweils Zeit für Bewohner/Innen vom Altersheim St.Martin. Die Jugendlichen leiten ein Lottospiel bei Kaffee und Kuchen und helfen denjenigen, die Schwierigkeiten beim Spielen haben. Bei diesem gemütlichen Zusammensein reden die Jugendlichen mit den Bewohnern und hören zu, was ihnen diese Menschen mit ihrer grossen Lebenserfahrung zu erzählen haben. Dieses Angebot hat mit gelebtem Glauben und Nächstenliebe zu tun.

55 Jugendliche aus dem gesamten Pastoralraum, haben sich dieses Jahr für den Kurs «Freude und Zeit schenken» angemeldet. Da wir dieses Jahr wegen der Coronapandemie keinen Besuch im St.Martin machen dürfen, habe ich mir überlegt, wie wir den Bewohnern/ Innen dennoch eine Freude machen könnten.

Ich habe jedem/r der angemeldeten Schülerinnen und Schüler eine leere Karte mit Couvert und ein Teelichtglas geschickt, mit der Bitte, einem/r der Bewohner/Innen eine Freude zu machen, indem sie die Karte und das Glas frei gestalten.

Am Mittwoch, 10. März 2021, habe ich die selbstgemachten Geschenke der Jugendlichen in das Altersheim St.Martin gebracht. Die Freude und Begeisterung der Seniorinnen und Senioren über diese Überraschung war enorm gross! Liebe Jugendliche, ihr habt mit eurem Geschenk ein Leuchten in die Augen dieser Menschen gezaubert. Ich darf euch im Namen aller Beschenkten ein riesiges Dankeschön weitergeben.

Irena Bobas, Verantwortliche Religionsunterricht Oberstufe im Pastoralraum Muri und Umgebung.

Aktuelle Nachrichten