männerturnverein Boswil
Hängegleiter oder Bungee-Jumping – aus der GV des MTV-Boswil

Richard Gähwiler
Drucken
Bild: Richard Gahwiler
3 Bilder
Bild: Richard Gähwiler
Bild: Richard Gähwiler

Bild: Richard Gahwiler

(chm)

Rekordverdächtig die stattliche Anzahl an Teilnehmer: 30 Mitglieder sowie sechs Delegierte der weiteren turnenden Vereine von Boswil die Präsident Edwin Keusch zur GV des Männerturnvereins Boswil begrüssen durfte.

Rückblickend sein Jahresbericht: «Trotz der Corona-Einschränkungen konnten wir mit Turnen im Freien, Joggen, Walking oder Biken ein abwechslungsreiches Programm anbieten», begann er seine Ausführungen. So erreichten Stefan Gerschwiler, Sepp Keusch, Georg Leubin und Guido Feer die Podestplätze bezüglich besuchter Turnproben. Beim Seniorenturnen war es Hanspeter Künzle mit den meistbesuchten Proben. Turnerreise, Motorradtour, Beach-Volleyball-Turnier und die Chlausfeier waren weitere Highlights, die er nochmals Revue passieren liess. «Aber es mussten zahlreiche Anlässe gestrichen oder verschoben werden, was sich auch auf die Vereinskasse auswirkte», so Keusch weiter. Das war das Stichwort für Kassier Roland Frick zum Traktandum «Jahresrechnung». Wie angekündigt musste er, bedingt durch die Corona-reduzierten Arbeitseinsätze, einen Aufwandüberschuss von knapp 2800 Franken verbuchen.

Neben den Verbandsbeiträgen war es der Posten «mit den Grösste Ausgaben resultierten neben den Verbandsbeiträgen der Posten «Gesellige Anlässe», die man im Verein jedoch nicht missen möchte, so der Tenor der Mitglieder. «Mit rund 17'000 Franken an Aktiven erträgt das unsere Kasse. Alles über 10'000 Franken ist gut», ist auch Frick überzeugt. Mit den vorgesehenen Arbeitseinsätzen budgetierte er für 2022 gar ein kleines Plus von knapp 100 Franken.

Anerkennung und Präsente aus der «Oberfreiämter Buurechuchi» erhielten die engagierten Mitglieder, die sich in irgendeiner Form für den MTV einsetzten: für die Organisation der TCS-GV, Andreas Scheidegger, den Töff Ausflug, Martin Nietlisbach, für die verschiedenen Medienberichte, Richi Gähwiler, das Team um Toni Penta für die Vorbereitung zum Chlaushock und für die Durchführung der Vereinsreise, Andy Keusch. Bereits hat Andy Ideen für die diesjährige Reise, die nach dem letztjährigen Töffli-Buebe-Feeling nur schwer zu toppen ist. «Ich habe mich noch nicht entschieden zwischen Hängegleiter fliegen oder Bungee-Jumping für unsere MTV-Truppe», informierte er schelmisch lächelnd. Was auch immer – es geht ins Fricktal, Details dann später.

Konkretes wusste der Technische Leiter Guido Feer zum weiteren Jahresprogramm: Maihock, Kantonales Turnfest in Wettingen, Sternmarsch, Dorfturnier, Kreisspieltag Auw, Theater und schliesslich wieder das Fleisch-Lotto, unter Leitung von Gregor Stocker mit seinem Helfer-Team. Nochmals durfte Präsident Keusch in den Korb mit den «Buurechuchi-Spezialitäten» greifen, als Präsent für langjährige Mitgliedschaft: Andreas Scheidegger für 10 Jahre sowie Richy Gugerli und Richi Gähwiler gar für 30 Jahre MTV-Boswil. Mit der Hoffnung, dass das Gröbste der Pandemie überstanden sei, und das Vereinsleben wieder Aufschwung bekomme, konnte Keusch die Versammlung nach gut einer Stunde beenden. «Ich freue mich euch, wieder zahlreich in der Turnhalle oder bei einem geselligen Anlass zu treffen», seine abschliessenden Worte.